Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Jugendliche Flüchtlinge stellen sich bei Aktionstag in Göttingen vor

Innenstadt Jugendliche Flüchtlinge stellen sich bei Aktionstag in Göttingen vor

Unbegleitete jugendliche Flüchtlinge, die zurzeit im Kreis Göttingen leben, stellen sich bei einem Aktionstag vor. Am 29. August wollen sie in der Göttinger Innenstadt ihre Fluchtgeschichten erzählen und mit Bürgern ins Gespräch kommen, teilte der Verein Jugendhilfe Südniedersachsen mit.

Voriger Artikel
Lesesommer im Levinschen Park
Nächster Artikel
Lagerpfarrer sieht Beschäftigte in Friedland an der Belastungsgrenze
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Vorgesehen ist auch eine persönliche Begrüßung der Jugendlichen durch Göttingens Bürgermeister Rolf-Georg Köhler. Nach Angaben des Vereins kommen immer mehr minderjährige Flüchtlinge ohne Familienangehörige nach Deutschland. Diese Jugendlichen seien in ihren Heimatländern bedroht, angegriffen und häufig auch verletzt worden. Oft wüssten sie nicht, ob ihre Eltern und Geschwister noch lebten. Jugendliche Flüchtlinge werden nach ihrer Ankunft nach Möglichkeit nicht in Sammelunterkünften untergebracht. Die Jugendhilfe Südniedersachsen vermittelt ihnen Unterkünfte bei Familien und in Wohngemeinschaften.

 

epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt