Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Jungen missbraucht

44-Jähriger vor Gericht Jungen missbraucht

Ein 44-jähriger Mann muss sich seit kurzem wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes vor dem Göttinger Landgericht verantworten. Laut Anklageschrift wird ihm vorgeworfen, an einem Jungen in mehreren Fällen verschiedene sexuelle Handlungen vorgenommen oder von dem Kind an sich selbst vorgenommen lassen zu haben.

Voriger Artikel
70 Fahrzeuge pro Stunde
Nächster Artikel
Krimi-Schlussszene vor dem Deutschen Theater

Göttingen. Die Staatsanwaltschaft Göttingen listet in ihrer Anklage 13 Einzeltaten zwischen Anfang 2010 und Anfang Juni 2011, begangen in Bovenden, auf.

Die Verhandlung gegen den 44-Jährigen findet weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Verteidigung hatte eine Verhandlung hinter verschlossenen Türen beantragt, weil vor Gericht voraussichtlich eine Fülle intimer und psychologischer Details erörtert werden. Sollten diese in der Öffentlichkeit verbreitet werden, werde dies seinen Mandanten über Gebühr belasten und seine Persönlichkeitsrechte verletzen, hatte der Anwalt des 44-Jährigen bereits zu Beginn des Gerichtsverfahrens argumentiert.

Beim jüngsten Verhandlungstermin wurde der Ausschluss unter Zustimmung der Staatsanwaltschaft bestätigt.

Unter anderem weil der Mann einschlägig vorbelastet ist, befindet sich der 44-Jährige derzeit in Haft. Ende September soll ein psychologisches Gutachten dem Gericht Entscheidungshilfe geben. Ein Urteil wird für Anfang Oktober erwartet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 25. November bis 1. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt