Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Junges Theater: Belegschaft will kämpfen

Bekenntnis zu Döring Junges Theater: Belegschaft will kämpfen

„Erschüttert“ haben die Mitarbeiter des insolventen Jungen Theaters (JT) auf die „dramatische Situation“ des Schauspielhauses reagiert. Das teilte die Belegschaft in einer langen Presseerklärung mit.

In den ersten Tagen nach Bekanntwerden des Betrugsskandals sei es „uns allen unmöglich“ gewesen, zu begreifen, dass das JT „plötzlich existenziell bedroht sein sollte“. „Eine Situation, die uns schockiert, aber nicht lähmt.“

Denn: „Wir werden nicht zulassen, dass eine einzelne Person das Junge Theater der Stadt Göttingen wegnehmen kann und dass all unsere Arbeit der letzten Jahre zunichte gemacht wird.“ Man wolle „für die künstlerische Kontinuität unseres Hauses kämpfen und als gewachsenes Team unsere Arbeit fortsetzen“. Das JT sei „für uns mehr ein Ort, an dem wir arbeiten“. Es sei ein Ort für Begegnungen, Fragen und Visionen. „Diesen Reichtum wollen wir erhalten.“

Daher sei es ihnen wichtig, festzustellen, „dass unser Intendant Andreas Döring die entscheidende prägende Figur dieses Theaters und seiner Erfolgsgeschichte ist“, sagten die Mitarbeiter. „An seiner Integrität und fachlichen Kompetenz gibt es für uns nicht den geringsten Zweifel.“ Dennoch müsse es strukturelle Korrekturen geben, indem Geschäftsführung und Intendanz in Zukunft getrennt werden.

Mit den Insolvenzverfahren des Jungen Theaters und des Apex befasst sich der Kulturausschuss des Rates der Stadt Göttingen am Donnerstag, 12. August. Das Gremium tagt um 17 Uhr im Neuen Rathaus.

afu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Betrugsskandal am Jungen Theater

Das Junge Theater (JT) hat am Freitag, 9. Juli, wie angekündigt wegen des Betrugsskandals im eigenen Haus Insolvenz beantragt. Das bestätigte Intendant Andreas Döring gegenüber dem Tageblatt.

mehr
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt