Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Süßigkeiten gegen Geister

Kinder-Uni Göttingen Süßigkeiten gegen Geister

Halloween steht vor der Tür, aber was wird da überhaupt gefeiert? Bei einer Veranstaltung der Kinder-Uni in der ethnologischen Sammlung ging es aber nicht nur darum: Auf dem Lehrplan standen am Freitag Totenkulte aus der ganzen Welt.

Voriger Artikel
Bauarbeiten an der Kasseler Landstraße
Nächster Artikel
SPD-Antrag von 2014 erledigt

Fröhlich tanzende Skelette, gruselige Kürbisfratzen oder leuchtende Papierlaternen – Wie Menschen in anderen Ländern ihrer Verstorbenen gedenken.

Quelle: Peter Heller

Göttingen. Angefangen beim korrekten Verhalten auf dem Friedhof bis hin zur Bedeutung deutscher Feiertage wie dem Totensonntag. Mit dem Aufsagen zufällig zugeteilter Sprüche in einer Verkleidung konnten sich die Kinder eine Tüte Süßigkeiten verdienen und probierten so die über die Jahre entstandenen Bräuche zu Halloween selbst aus. Und warum stehen überhaupt Kürbisse an Halloween vor den Türen? Mit einer Geschichte erklärte Isabel Pagalies den Kindern, dass es früher Steckrüben waren. Weiter geht die Veranstaltung am Sonnabend, dann sollen die Kinder mehr über Totenkulte unter anderem in China und Mexiko erfahren, sagte Berit Gerhards, die gemeinsam mit Pagalies den Workshop leitete.

5a71c25c-b5ad-11e7-b2bc-1ed82c2171d1

Halloween steht vor der Tür, aber was wird da überhaupt gefeiert? Bei einer Veranstaltung der Kinder-Uni in der ethnologischen Sammlung ging es aber nicht nur darum: Auf dem Lehrplan standen am Freitag Totenkulte aus der ganzen Welt.

Zur Bildergalerie

Von Finn Lieske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt