Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kirche in Ellershausen für 180 000 Euro saniert

Wiedereinweihung Kirche in Ellershausen für 180 000 Euro saniert

Die evangelisch-lutherischen Christen in Ellershausen feiern am Sonntag, 26. September, die Wiedereinweihung ihrer Kirche. Das Gebäude war seit März renoviert worden.

Voriger Artikel
Fernsehen live von der Bioenergieanlage
Nächster Artikel
Fest mit großem Umzug und Musik

Für rund 180 000 Euro restauriert: Die Kirche in Ellershausen hat einen neuen Innenanstrich erhalten.

Quelle: Heller

Unter anderem wurden schadhafte Balken im Glockenturm und im Dach des Kirchenschiffes ausgetauscht. Fenster wurden ausgewechselt und Lehmbauarbeiten vorgenommen. Durch den neuen Innenanstrich sei die Kirche heller und freundlicher geworden, berichtet Roswitha Kamm, Mitglied im Kirchenvorstand der Gemeinde Niemetal, zu der Ellershausen gehört. Während der Restaurierungszeit seien die Ellershäuser zum Feiern der Gottesdienste in die Kirchen der anderen Orte der Kirchengemeinde – nach Löwenhagen, Imbsen und Varlosen – gegangen, erzählt Kamm.

Die Restaurierung wurde im Rahmen der Dorferneuerung umgesetzt, aus der knapp ein Drittel der Kosten in Höhe von rund 180 000 Euro bezuschusst wird. 122 000 Euro gibt die Landeskirche, 5000 muss die Gemeinde selbst aufbringen. Die Kirche wurde 1801 neu errichtet. Der Glockenturm ist als früherer Wehrturm wesentlich älter. Der Einweihungsgottesdienst beginnt am Sonntag, 26. September, um 10.45 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt