Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Kisinga-Plakette für Kindergärten

Singprojekt Kisinga-Plakette für Kindergärten

Elf Kindergruppen mit etwa 150 Kindern und ihre Erzieherinnen haben im ersten Jahr im Rahmen des interkommunalen Modellprojektes „Kisinga – Kinder singen im Kindergarten“ teilgenommen.

Voriger Artikel
Ein Stückchen Neuseeland nach Nörten geholt
Nächster Artikel
Richtfest für neue Kinderkrippe mit Verspätung

Kinder-Sing-Tag im April: Der Kinderchor Hardegsen zeigte unter Leitung von Gerhard Ropeter sein Können.

Quelle: Heller

Mit der Maßnahme, die unter Leitung von Gerhard Ropeter aus Hardegsen in fünf Einrichtungen aus den Kommunen Hardegsen, Moringen und Nörten-Hardenberg gestartet ist, soll das Singen im Kindergarten gefördert werden. Kinder und Erzieherinnen aus den städtischen Kindergärten Fredelsloh, Gladebeck, Hettensen sowie dem evangelischen Kindergarten in Hevensen und der katholischen Kindertagesstätte St. Josef Nörten-Hardenberg haben an dem wöchentlichen Modellunterricht teilgenommen.

Von September 2009 bis Mai 2010 haben die Kids dabei 22 Lieder gelernt und ihre Ergebnisse bei einem großen Singfest im Juni 2010 in Nörten-Hardenberg der Öffentlichkeit vorgestellt. Inzwischen ist der Liederkanon auf etwa 30 Lieder angewachsen. Für diesen Erfolg sind die Kindergärten nun mit der Kisinga-Plakette ausgezeichnet worden. Im Eingangsbereich der Einrichtung angebracht, soll die Plakette zeigen, dass das Singen dort großen Stellenwert einnimmt. Im März 2011 beginnt die Projektphase B, in der weitere Kindergärten der Region Hardegsen, Moringen und Nörten-Hardenberg in das Projekt einsteigen können.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt