Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° stark bewölkt

Navigation:
Köstlicher Kürbis-Kuchen zu Thanksgiving

Kochen mit MEG-Basketballern Köstlicher Kürbis-Kuchen zu Thanksgiving

„Das ist ein Kürbis“, fragt John Little erstaunt. Nicht dass der US-Amerikaner die Frucht nicht kenne, sie sei einfach so klein im Vergleich zu den Exemplaren in den Staaten. Für einen Nachmittag hat sich der Basketballer der MEG zusammen mit Teamkollegen und Freund Chris Oliver an den Herd gewagt. Sie sollen – mit tatkräftiger Unterstützung von Britta Bielefeld und Dörte Janßen – einen Kürbiskuchen zu Thanksgiving backen. Eine gänzlich neue Erfahrung für die Leistungssportler. „Wir haben viele Trainingseinheiten und kommen häufig erst gegen 23 Uhr aus der Halle“, erklären die beiden ihr Nichtkönnen in der Küche. Da sei für solche Sachen einfach keine Zeit und sie würden in Kneipen oder Restaurants etwas essen gehen.

Voriger Artikel
Gasparone: „Der kerngesunde Kranke“
Nächster Artikel
Einmalige Chance

Kreativ: Chris Oliver schnitzt seinen ersten Halloween-Kürbis.

Quelle: Mischke

Thanksgiving ist in den Staaten ein Fest, das man mit der Familie und Freunden verbringt. „Das Besondere ist, dass es viel leckeres Essen gibt und jeder etwas mitbringt.“ Truthahn, Kornbrot, Hühnchen, Schinken und Kuchen. Noch wichtiger sei Little und Oliver jedoch Weihnachten. „Dieses Jahr können wir leider nicht nach Hause, da wir auch über die Feiertage Spiele haben“, sagt Oliver. Aber die Eltern und Freundin kommen dafür nach Deutschland.
„Zu Hause backt meine Schwester immer“, erzählt Little. Wie sie das mache, wisse er nicht. „Der Kuchen ist dann halt da“, sagt er und muss dabei selbst lachen. Nun müssen die Basketballprofis selbst ans Werk: Der Kürbis muss aufgeschnitten werden. Spontan entscheidet sich Little, seinen ersten Halloween-Kürbis zu schnitzen. Statt die Frucht einfach aufzuschneiden, muss nun das Fruchtfleisch mühsam herausgeschabt werden. Schnell überlassen die Leistungssportler diese Arbeit dem weiblichen Part in der Küche. „Das ist ganz schön anstrengend“, stellen sie fest.
Auch die restliche Arbeitsteilung in der Küche ist schnell klar: Während Oliver mit mehr oder weniger scharfen Messern ein Fratze in den Kürbis schnitzt und schließlich sein Werk stolz mit dem Handy aufnimmt, steht Little daneben, beobachtet und kommentiert die Arbeit. „Chris ist der Kreative, ich der Beobachtende“, stellt er ironisch fest. Erleichterung und Erstaunen steht den beiden Profisportlern ins Gesicht geschrieben, als sie bemerken, dass der Mürbeteig bereits vorbereitet ist. Erleichterung, da dies einen Arbeitsschritt weniger bedeutet. Erstaunen, da soetwas schließlich auch schon fertig gekauft werden kann.
Nun muss nur noch das weich gekochte Kürbisfleisch püriert, die restlichen Zutaten hinzugegeben werden und der Kuchen kann in den Ofen. „Und wer räumt die Küche auf“, fragt die Gastgeberin zaghaft. Um keine Ausrede verlegen kontert Little: „Es gibt in den USA die Tradition, das die Frauen die Küche aufräumen“, sagt er, ohne mit der Wimper zu zucken. Bei so viel Charme aber auch Dreistigkeit werden auch amerikanische Pseudo-Traditionen akzeptiert.
Einen Podcast zum Kuchenbacken zu Thanksgiving mit den Basketballern John Little und Chris Oliver ist hier zu hören.

Von Dörte Janssen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt