Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Kraniche auf dem Weg in den Süden

Große Schwärme Kraniche auf dem Weg in den Süden

Seit einiger Zeit  ziehen wieder Kraniche über die Region, um im Süden zu überwintern. Direkt über Güntersen sind sie häufig zu sehen. Am vergangenen Wochenende beobachtete der Fotograf Ralf König gleich drei Schwärme mit fast 200 Tieren über dem Ort, die sich neu formierten. Für ihn natürlich ein Grund, bei so geringer Flughöhe mal wieder ein Foto zu machen und ans Tageblatt zu schicken.

Voriger Artikel
Reaktionen auf RCDS
Nächster Artikel
Ziel: Ein Sparhaushalt ohne Kreditaufnahme

Kaltfront naht: Kraniche über Güntersen auf dem Zug nach Süden ins Winterquartier.

Quelle: König

Güntersen. Die Herbstrast der „Vögel des Glücks“ begann dem Umweltministerium zufolge in diesem Jahr früh. Mehr als 200 000 Kraniche ziehen auf der westeuropäischen Route von Skandinavien in Richtung Frankreich und Spanien. Ein Drittel davon macht Rast in Niedersachsen.

„Niedersachsen ist jetzt gerade Kranichland“, sagte Niedersachsens Umweltminister Stefan Birkner (FDP) am Mittwoch in Hannover. In Niedersachsen war der Kranich in den 70er-Jahren fast ausgestorben. Auf gerade noch elf Paare im äußersten Nordosten des Landes belief sich der Brutbestand. Und auch als Kranichrastgebiet hatte das Land bis Anfang der 90er-Jahre kaum mehr eine Bedeutung. Heute gibt es wieder rund 800 Brutpaare.

Dass sich der Kranich in Niedersachsen wieder wohlfühle und hier gern Pause mache, liege vor allem daran, dass viele ehemalige Hochmoore wiedervernässt worden seien, so Birkner. „Auf ihrer Rast brauchen Kraniche große, störungsarme Feuchtgebiete als Schlafplätze, wo sie im knietiefen Wasser die Nacht verbringen.“ Wenn es in der Nähe noch vielfältiges Kulturland gebe, das den Kranichen Nahrung biete, sei der Rastplatz perfekt.

Seit einiger Zeit versuchen manche Tiere sogar, in Deutschland zu überwintern. Der Zug der Vögel dauert nur wenige Wochen. Zwischen Mitte Oktober und Mitte November sind die Rastzahlen am höchsten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt