Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Tanz, Theater, Akrobatik und Musik

Kunst-Gala in der Stadthalle Tanz, Theater, Akrobatik und Musik

Künstler aus zahlreichen Göttinger Kultur-Einrichtungen und Musik unterschiedlicher Stilrichtungen bietet die Kunst-Gala des Vereins „Kultur unterstützt Stadt Göttingen“ (Kunst) am 5. Februar in der Göttinger Stadthalle. Der Erlös des Abends soll Projekte zum Europa-Gedanken unterstützen.

Voriger Artikel
Stadt Göttingen richtet Neujahrsempfang aus
Nächster Artikel
650.000 Euro Totalverlust im „Wirtschaftsclub“

Das Programm umfasst einen gemeinsamen Auftritt der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen und dem „Boat People Projekt“.

Quelle: r

Göttingen. Tanz, Theater, Akrobatik und mehr wird es in der Stadthalle zu sehen geben. Fast 150 Künstler werden während der Veranstaltung auf der Stadthallen-Bühne auftreten. Das Deutsche Theater, das Göttinger Symphonie-Orchester (GSO), das „Boat People Projekt“ sowie das Kommunikations- und Aktionszentrum Göttingen (KAZ) sind nur einige der Einrichtungen, die an der Gala beteiligt sind.

Gemeinsamer Auftritt der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen und dem „Boat People Projekt“

Das Hauptbühnenprogramm beginnt um 18 Uhr und umfasst einen gemeinsamen Auftritt der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen und dem „Boat People Projekt“. Sie wollen Händels Oper „Lotario“ in die Gegenwart übertragen. Ausgangspunkt ist dabei der 500. Jahrestag der Reformation. Die Fragen „Wofür stehe ich?“ und „Was ‚glaube‘ ich nur, und was glaube ich ganz unerschütterlich?“ stehen dabei im Mittelpunkt.

Die zeitgenössische Tanzkunst an ungewöhnlichen Orten sichtbar machen will die Gruppe „Tanz geht dann mal raus“ mit ihrer Performance „Parkhaus Blues Extrakt“.

Bildende Kunst, Tanz und Theater mit „Kunsthoch³“

Das GSO werden die Solo-Rohrbläser Manfred Hadaschik, Matthias Weiss und Ömür Kazil als „Trio d‘anches“ vertreten. Bildende Kunst, Tanz und Theater bringen „Kunsthoch³“ auf die Bühne. Auch der Kurs für darstellendes Spiel des Theodor-Heuss-Gymnasiums und die Tanzgruppe „Rather be“ vom Otto-Hahn-Gymnasium treten auf. Außerdem gibt es noch Auftritte der Stillen Hunde, des Jungen Theaters, der Band „MaryKicksMary“ und den KAZ-Akrobaten auf der Hauptbühne.

Das zweiteilige Programm auf der Hauptbühne wird durch einen Sektempfang im Foyer unterbrochen, bei dem auf vier Bühnen vier Gruppen unterschiedlicher Musikstile spielen werden. Dazu gehört die Gruppe „Sway ‘n Swing“, die Swing-, Latin- und Jazz- sowie Musicalhits der vergangenen 80 Jahre präsentieren wird. Die Band besteht aus den Sängerinnen Doris Heidenreich, Dagmar Schulz, Kerstin Herbold und den Instrumentalisten Jochen Decker, Martin Lenkewitz und Matthias Gebel.

Vier neu arrangierte Lieder

Der italienische Sänger und Gittarist Danilo wird vier neu arrangierte Lieder präsentieren. Unter anderem wird er die Songs „Triste Pena“ und „Finch‘è c‘è musica“ singen und spielen.

Songs mit Kindern und Jugendlichen hat Christiane Eiben für die Veranstaltungsreihe „Die Milchbar“ erarbeitet. Eine Auswahl dieser Lieder zeigen die jungen Musiker im Foyer der Stadthalle. Außerdem treten „Controverse & Joachim“ mit Rap-Musik über das Leben und die Liebe auf.

Von Alisa Altrock

Kartenverkauf

Karten für die Kunst-Gala am 5. Februar in der Stadthalle in Göttingen gibt es in den Geschäftsstellen des Göttinger Tageblatts, Weender Straße 44 in Göttingen, und des Eichsfelder Tageblatts, Marktstraße 9 in Duderstadt. Weitere Vorverkaufsstellen sind im Alten Rathaus und im Deutschen Theater.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt