Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Schneeregen

Navigation:
Laienspieler Reyershausen proben für Premiere am Freitag, 5. April

Theater Laienspieler Reyershausen proben für Premiere am Freitag, 5. April

Im Wald, da sind die Räuber, und in Reyershausen schrecken diese selbst vor Entführung mit Lösegelderpressung nicht zurück. Komtess Franziska reist mit ihrem Verlobten in einer Kutsche nach Würzburg. Im Spessart bricht ein Kutschenrad. Im nahegelegenen Wirtshaus finden die Reisenden Unterkunft – und geraten in eine Falle.

Voriger Artikel
Endlich Eselnachwuchs im Wildpark Hardegsen
Nächster Artikel
Jörn Michael Marks erforscht die Geschichte seiner Familie

Probe in Kostümen: Schauspieler aus Reyershausen führen „Das Wirtshaus im Spessart“ auf.

Quelle: CR

Reyershausen. „Das Wirtshaus im Spessart“ suchten sich die Laienspieler des Tuspo Jahn Reyershausen diesmal für ihre Aufführungen aus. „Weil es toll ist, zu uns passt und für die ganze Familie geeignet ist“, sei die Wahl darauf gefallen, sagt Laienspieler Hartmut Wolff.

Zum 25-jährigen Jubiläum des Kindergartens in Reyershausen entstand die Theatergruppe 1997. Die Mitmacher wollten in erster Linie, doch nicht ausschließlich für die Kinder Theater machen. Mit dem Stück „Eine Woche voller Samstage“ begeisterten sie auch die Erwachsenen. Inzwischen stehen sie jedes zweite Jahr mit einem neuen Stück auf der Bühne. Und jedesmal heißt es wieder „Jetzt haben wir das Theater“.

Seit Anfang des Jahres laufen diesmal die Proben für die Räuberkomödie von Kurt Egreder nach dem Märchen von Wilhelm Hauff. Seit Beginn der Osterferien treffen sich die Theatermacher sogar täglich zur Probe.

Viel Spaß hätten sie von Anfang an bei der Szene mit dem Kleidertausch gehabt, erzählt Wolff. Um zu fliehen, tauschen die Frauen ihre Kleider mit zwei Handwerksburschen. „Lustig ist es immer“, schildert Wolff die Atmosphäre bei den Proben des Ensembles. Am schwierigsten sei es diesmal gewesen, die historischen Kostüme und das Bühnenbild zu gestalten. Besonders lange habe die Gruppe nach Tarnnetzen gesucht.

Am Freitag, 5. April, um 20 Uhr ist Premiere in der Glückauf-Halle. Um 20 Uhr beginnt auch die zweite Vorstellung am Sonnabend, 6. April. Am Sonntag, 7. April kann die ganze Familie ab 15 Uhr zusehen.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt