Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Landkreis Göttingen will Förderprogramme zusammenstreichen

Kürzungsliste Landkreis Göttingen will Förderprogramme zusammenstreichen

Für die vom Innenministerium geforderten Kürzungen im Kreisetat liegt eine Sparliste vor. Dieses Jahr geplante Investitionen in Höhe von knapp 1,2 Millionen Euro sollen gestrichen oder verschoben werden. Das Land genehmigt keine Nettoneuverschuldung.

Voriger Artikel
Göttinger Hauseigentümer gegen neue Abwassersatzung
Nächster Artikel
Bovenden will weicheres Wasser
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Danach werden 300 000 Euro für das Sportstättenförderprogramm gestrichen. Bisher vorliegende Anträge sollen aus Haushaltsresten bezahlt werden können. Das bislang wenig nachgefragte Altbausanierungsprogramm mit Zuschüssen zur energetischen Sanierung soll dieses Jahr von 339 000 Euro auf null gesetzt werden.

Gestrichen wird eine neue Asphaltdecke für 42 000 Euro auf dem Häckselplatz der Kompostanlage Dransfeld. Der Kreiselbau in der Stadt Münden an der Ecke Vogelsang/ Philosophenweg für 200 000 Euro wird auf nächstes Jahr verschoben. Die Gemeinde Adelebsen soll nur 29 000 statt 62 000 Euro bekommen, da voraussichtlich ohnehin nur der Bahnübergang in Erbsen gesichert wird.

Gestrichen wird auch die Einrichtung eines Sozialraumes für 49 000 Euro . Ein geplanter Betriebskindergarten soll im Kreishaus selbst mit 260 000 Euro um 43 000 Euro günstiger werden.  Hinzu kommen unter anderem Technik- und Softwareprojekte, die gestreckt werden sollen.

Der Kreistag muss noch einen sogenannten Beitrittsbeschluss fassen, damit der Kreishaushalt 2013 in Kraft treten kann. Über die Einschnitte im Investitionsprogramm diskutiert am Donnerstag, 16. Mai, um 15 Uhr der Ausschuss für Finanzen und öffentliche Einrichtungen in Saal 018 im Göttinger Kreishaus, Reinhäuser Landstraße 4.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt