Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Landtagswahl: So hat der Wahlkreis 16 gewählt

Vorsprung Landtagswahl: So hat der Wahlkreis 16 gewählt

Der Mündener SPD-Landtagsabgeordnete Ronald Schminke hat seinen Wahlkreis mit deutlichem Abstand gegen CDU-Kandidatin Dinah Stollwerck-Bauer verteidigt. Mit 45,34 Prozent der Erststimmen schnitt der Gimter sogar noch leicht besser ab als bei seiner ersten Direktwahl 2008.

Voriger Artikel
Landtagswahl: So hat der Wahlkreis 15 gewählt
Nächster Artikel
Landtagswahl: So hat der Wahlkreis 17 gewählt

Göttingen. Damals erreichte Schminke gegen den CDU-Fraktionsvorsitzenden im Kreistag, Harald Noack, 44,18 Prozent. Neben Dinah Stollwerck-Bauer mit 34,14 Prozent erreichte nur noch Thomas Harms von den Grünen mit 10,81 Prozent ein zweistelliges Ergebnis.

Auch bei den Zweitstimmen lag die SPD im Wahlkreis 16 mit 38,86 Prozent deutlich vor der CDU – und zwar in allen Städten und Gemeinden mit Ausnahme der Gemeinde Niemetal. Die Piraten schnitten mit 1,89 Prozent wie landesweit unter ihren Erwartungen ab und liegen damit gleichauf mit den Freien Wählern. Die Wahlbeteiligung stieg im Landestrend leicht auf 55,99 Prozent.

Ronald Schminke schlug die Adelebser Bürgermeisterin Stollwerck-Bauer auch in ihrer Heimatgemeinde. Im Flecken Adelebsen bei einer traditionell überdurchschnittlichen Wahlbeteiligung von 62,84 Prozent kam Schminke auf 46,35 Prozent der Erststimmen, Stollwerck-Bauer auf nur 36,24 Prozent. Bei den Zweitstimmen lag die SPD mit 42,44 Prozent deutlich vor der CDU mit 30,82 Prozent.

In seiner Heimatstadt Hann. Münden kam Schminke sogar auf fast 50 Prozent der Erststimmen, auch hier ein leichter Zuwachs gegenüber 2008 mit 48,65 Prozent. Stollwerck-Bauer erzielte nur 32,04 Prozent. In Bovenden hängte Schminke mit 42,06 Prozent Stollwerck-Bauer mit 37,04 Prozent ab. In der Gemeinde erreichten die Grünen mit einem  deutlichen Zuwachs um sechs Prozentpunkte bemerkenswerte 16,46 Prozent der Zweitstimmen.

In der Samtgemeinde Dransfeld lag Schminke mit 43,99 Prozent der Erststimmen ebenfalls vorne. In den Göttinger Wahlbezirken des Wahlkreises siegte Schminke mit 42,73 Prozent vor Stollwerck-Bauer mit 32,19 Prozent. 2008 hatte Schminke dort 41,55 Prozent geholt.

 

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Belohnung statt Leihstimme

Schon vor der allerersten Wahlprognose strahlt Klaus Gerhard Trybuhl großen Optimismus aus. „Wir kommen auf 7,2 Prozent. Es wird hochspannend“, sagt der FDP-Spitzenkandidat im Wahlkreis 17 (Göttingen-Stadt). Die Umfragewerte waren für die Liberalen alles andere als rosig.

mehr
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt