Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Langer Festumzug durch Elkershausen

Nachbardörfer feiern die Kirmes mit Langer Festumzug durch Elkershausen

Das Dorf ist nicht groß, zwei Straßen eigentlich nur. Doch der Festumzug war lang. Wer vorn an der Spitze mitging, sah vom Thie aus die letzten noch an der Tenne abmarschieren. Und auch die geschmückten Wagen und Fußgruppen waren zahlreich. Zuschauer hingegen standen wenige am Straßenrand. Die meisten der 180 Elkershäuser marschierten beim Kirmesumzug ja selber mit.

Voriger Artikel
Eine Million investiert
Nächster Artikel
Investoren wollen 180 Meter hohe Windräder bauen

Eier-Jonglage: Swantje Kruse auf dem Frauen-Wagen.

Quelle: Heller

Drei Tage lang wurde gefeiert. Ausrichter war diesmal der Feuerwehrverein. Mit einem Gottesdienst hatte es am Freitagabend, 18. September, begonnen. Eine gut besuchte Disco folgte. Wie tags darauf beim Tanz, war die Tenne, eine Festscheune am Ortsrand, gut besucht. Rund 90 Gäste feierten, davon viele aus den benachbarten Dörfern wie Klein Schneen, Marzhausen, Friedland und Deiderode.

Am Sonnabend ging es zur Musik von Frank und Freunden, einer ganz privaten Blasmusik-Gruppe, zum Ständchenspielen von Haus zu Haus, und manches Wunschstück erklang. Gemütlich dann auch der Frühschoppen am Sonntag. Kirmeskönige waren diesmal bei den Ledigen Annika Günther, bei den Verheirateten Marco Matthies.

ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt