Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Leine-Hochwasser: Göttinger Sandweg gesperrt

Verkehrsbehinderungen Leine-Hochwasser: Göttinger Sandweg gesperrt

Um Mitternacht lag der Pegel der Leine noch bei 85 Zentimeter, im Laufe des Montags ist er am Göttinger Sandweg auf 125 Zentimeter angestiegen. Gegen 14.30 Uhr hieß das: Der Sandweg musste für den Autoverkehr gesperrt werden.

Voriger Artikel
Spendenliste: 90 988,70 Euro für Tageblatt-Benefizaktion
Nächster Artikel
Christian Rach: „Franks Piraterie“-Umbau auf RTL

Seit Montagnachmittag für den Autoverkehr gesperrt: Am Sandweg tritt die Flüthe über die Straße.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Am Nachmittag waren die Pegel laut Niedersächsischem Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz sowohl in Reckershausen als auch in Göttingen noch steigend.

„Wann wir den Sandweg wieder frei geben können, ist noch unklar“, sagte der Sprecher der Stadtverwaltung, Detlef Johannson, dem Tageblatt. Wenn es möglich ist, soll er ab 6 Uhr wieder frei gegeben werden.

Pendler sollten sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Aktuelle Pegelstände gibt es auf den Seiten des Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten und Naturschutz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pegelstände

Nach dem vielen Regen der vergangenen Tage ist in dieser Woche Besserung in Sicht. Die Flüsse in der Region sind aber randvoll. Der überschwemmungsgefährdete Sandweg an der Flüthe im südlichen Göttingen musste nicht gesperrt werden. Das Hochwasser schwappte aber schon an der Straßenoberkante.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt