Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Leuchtstern lockt Besucher an

Erste Weihnachtsmärkte Leuchtstern lockt Besucher an

Die Zeit der Weihnachtsmärkte ist auch auf den Dörfern angekommen: Bei vereinzelten Schneeflocken trafen sich vielerorts am 1. Adventswochenende viele Bürger, um sich bei Bratwurst und Glühwein aufzuwärmen oder bereits ein Weihnachtsgeschenk zu erstehen.

Voriger Artikel
Mann von Sprinter erfasst und schwer verletzt
Nächster Artikel
30 neue Obstbäume für Güntersen

Weihnachtlicher geht‘s kaum: Jenny Fuchs an ihrem Stand in Rosdorf.

Quelle: Heller

Barterode/Holtensen/Nörten-Hardenberg/Rosdorf/Göttingen.. In Barterode hatte der Heimatverein ein vielfältiges Angebot rund um die Kirche zusammengestellt. Ein weithin leuchtender Weihnachtsstern hoch am Kirchturm lockte viele Bewohner auf den von Kunsthandwerkständen umsäumten Vorplatz. Gern besucht wurde die Ausstellung von Gemälden regionaler Künstler im Kirchenzentrum – zum einen wegen der Bilder, zum anderen wegen der wohligen Wärme.

Lauschig auch die Atmossphäre auf dem Markt in Holtensen, wie in früheren Jahren abgehalten auf dem Meckeschen Bauernhof. Für Kinder hatten die Organisatoren das vielleicht kleinste Karussell Südniedersachsens (drei Plätze) aufgebaut, ältere Besucher konnten Glühweinmarmelade und Adventskränze kaufen.

In Nörten-Hardenberg setzten die Organisatoren weniger auf weihnachtliche, sondern eher auf beschwingte Klänge. Swing-Musik der 30er- und -40er Jahre erklang am Nachmittag im von Fachwerkhäusern umstandenen historischen Marktplatz. Und auch in den Göttinger Behindertenwerkstätten im Industriegebiet tummelten sich viele Besucher.

Das erste Adventswochenende lockte viele Vesucher auf die Weihnachstmärkte in Göttingen, Holtensen, Barterode und Rosdorf.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Weihnachtsmärkte bieten viel Gemeinschaft

Der Duft herzhafter Grillspezialitäten und leckerer Süßigkeiten liegt in der Luft, gleich daneben lockt Kunsthandwerk viele Besucher an, während die Schlangen an den Glühweinständen immer länger werden: Die Adventszeit hat im Eichsfeld mit weihnachtlichen Märkten begonnen. Petrus war auf Seiten der Organisatoren: Temperaturen um null Grad und erste Schneeflocken am Sonntag förderten die vorfestliche Stimmung.

mehr
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt