Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Linksautonome verhindern Vortrag an der Uni Göttingen

Skandieren, Pfeifen und Händeklatschen Linksautonome verhindern Vortrag an der Uni Göttingen

Erneut hat eine Gruppe von Linksautonomen eine Veranstaltung an der Universität Göttingen blockiert. Ein Vortrag der Hochschulgruppe des Bundesverbandes Sicherheitspolitik an Hochschulen (BSH) musste abgebrochen werden.

Voriger Artikel
Pro Bahn sieht Mängel in der Göttinger Jüdenstraße
Nächster Artikel
Göttinger Polizei setzt Schülern Rauschbrille auf
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Eigentlich sollte der ehemalige Fallschirmjäger Johannes Clair über seinen Afghanistan-Einsatz berichten. Das verhinderten dem Veranstalter zufolge jedoch etwa 25 bis 30 Linksautonome.

Sie hätten durch lautstarkes Skandieren, Pfeifen und Händeklatschen den Referenten am Sprechen gehindert. Eine Räumung des Hörsaals durch die Polizei sei nicht erfolgt.

Die „engagierten Antimilitaristen“ feierten in einer Mitteilung ihre Tat. Ihnen sei es bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr gelungen, eine Veranstaltung des der Bundeswehr nahestehenden BSH zu verhindern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt