Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Luchs schleicht jetzt auch durch den Bramwald

Waldrand bei Bühren Luchs schleicht jetzt auch durch den Bramwald

Der Luchs ist jetzt offenbar auch im Bramwald an der Weser heimisch geworden. Ein Jäger habe eine der Raubkatzen am Waldrand bei Bühren beobachtet, sagte der Leiter des Wiederansiedlungsprojektes im Harz, Ole Anders. Die Raubkatze hatte ein Reh gerissen und fraß.

Voriger Artikel
Neue Ideen für marode Turnhalle in Groß Lengden
Nächster Artikel
Hagelturm in Hann. Münden: Fest zum Saisonstart
Quelle: Hollemann/dpa (Symbolbild)

Bühren. Auch in der Vergangenheit habe es schon vage Hinweise darauf gegeben, dass Luchse durch das Waldgebiet streiften, sagte Anders. Jetzt handele es sich aber um eine sichere Beobachtung.

Es gebe bereits bestätigte Beobachtungen von zwei Luchsen im Kaufunger Wald bei Oberode und Lutterberg, sagte Uwe Beyer, Luchsbeauftragter der Jägerschaft Münden. Möglicherweise sei einer der Luchse jetzt auch im Bramwald unterwegs.

Der Bramwald ist ein mehr als 8000 Hektar großes weitgehend geschlossenes Waldgebiet westlich von Göttingen. Das Tier habe vermutlich ein Halsband getragen, sagte Anders. Es könne sich um den früher mit einem GPS-Sender ausgerüsteten Luchs „M2“ handeln.

Der Sender funktioniere allerdings seit längerer Zeit nicht mehr. M2 war vor ein paar Jahren aus dem Harz abgewandert und südöstlich von Kassel unterwegs. Im Jahr 2000 waren im Harz die ersten Luchse ausgewildert worden. Seither breiten sich die Raubkatzen immer weiter aus.

Luchsbeobachtungen werden im Internet in einer Datenbank unter luchsprojekt-harz.de verzeichnet. Hinweise können dort auch an die Nationalparkverwaltung gemeldet werden.

lni/ft

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Raubkatzen breiten sich aus
Foto: Die Harzer Luchse breiten sich jetzt auch nach Osten aus. Ein weibliches Tier sei aus dem niedersächsischen Nordharz bis kurz vor Halle in Sachsen-Anhalt gewandert, sagte der Leiter des Luchsprojekts, in St. Andreasberg.

Soweit die Pfoten tragen: Eine Luchsin aus dem Nordharz ist mit einem Jungtier bis nach Halle gewandert. Vor zwölf Jahren wurden die ersten Luchse im Harz ausgewildert. Seither erobern die Raubkatzen nach und immer mehr Gebiete auch außerhalb des Mittelgebirges.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt