Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Mädchenaktionstag: Arbeit mit Holz, Filz und Glas

Workshops in Rosdorf Mädchenaktionstag: Arbeit mit Holz, Filz und Glas

Johanna streicht mit ihrer Hand über Filz. „Damit er fest wird“, erklärt die Zwölfjährige. Schließlich soll daraus eine Wärmflasche werden. Filzen ist eines von fünf Angeboten beim Mädchenaktionstag im Jugendzentrum Rosdorf. „Wir wollen erreichen, dass Mädchen in für sie untypischen Handwerken arbeiten“, erklärt Jugendreferentin Helga Steininger.

Voriger Artikel
Hardenberg Eisbahn eröffnet Saison
Nächster Artikel
Runder Tisch Leseförderung stellt sich vor

Holzworkshop: Hanna fertigt an einer Bohrmaschine Bauteile für einen Tisch an.

Quelle: Vetter

Rosdorf. Erfahrungen im handwerklichen Bereich seien wichtig. „Sie sollen sich neue Felder erschließen. Wenn sie nie mit diesen in Kontakt kommen, können sie auch nicht erfahren, ob sie an dieser Art Arbeit Spaß haben“, sagt sie.

Den Mädchenaktionstag des Landkreises gibt es schon seit mehr als zehn Jahren. Er ist auch in diesem Jahr wieder ausgebucht. „Die Zielgruppe sind Mädchen von elf bis 16 Jahren, aber wenn Zehn- oder 17-Jährige mitmachen wollen ist das auch kein Problem.“ Einige der Anleiterinnen haben selbst in den vergangenen Jahren am Mädchenaktionstag teilgenommen. So wie Katharina und Laura, die in der Filz-Gruppe mitmachen und den jüngeren Mädchen helfen. „Die Vorbereitung des Workshops ist schon interessant, aber am meisten Spaß macht es, zusammen zu arbeiten und sich gegenseitig zu helfen“, erklären die beiden 16-Jährigen unisono.

In den anderen Gruppen arbeiten die Mädchen mit Holz und Glas, zeichnen Comicfiguren, die sie auf T-Shirts, Beutel und Kissenbezüge drucken und zeichnen auf Keilrahmen. „Wir geben keine Themen vor. Die Mädchen sollen selber entscheiden, was sie machen wollen“, erklärt Steininger das Konzept.

So zeichnen und malen einige Teilnehmerinnen Garfield, Elche, Hasen oder das Krümelmonster, andere bauen Tische. „Ich hab schon im letzten Jahr in der Holzgruppe gearbeitet. Das hat so viel Spaß gemacht, dass ich dieses Mal wieder dabei bin“, sagt die elfjährige Hanna, bevor sie mit einer Stand-Bohrmaschine Löcher in ein Brett bohrt.

In der Glasgruppe fertigen die jungen Frauen Teelichter im Tiffany-Stil an. Dafür müssen sie Glas schneiden, Stücke abschlagen, die Kanten abschleifen und dann zusammenkleben. Die fertigen Werke nehmen die Mädchen mit nach Hause. „Wir haben uns Projekte ausgesucht, die innerhalb eines Tages zu einem fertigen Produkt führen“, sagt Steininger. So wie Johannas Wärmflasche, die in den kommenden kalten Wintertagen für warme Füße sorgt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt