Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Märkte und Rundgänge: Weihnachten in Münden

Weihnachtsmarkt Märkte und Rundgänge: Weihnachten in Münden

In Hann. Münden und der Region um Dransfeld, Staufenberg und Reinhardshagen findet in der Vorweihnachtszeit wieder eine Vielzahl von Veranstaltungen statt. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen Hann. Münden und der französischen Stadt Suresnes findet in der Ägidienkirche Hann. Münden am Sonnabend/Sonntag, 12. und 13. Dezember, ein besonderer Weihnachtsmarkt statt.

Spezialitäten aus unterschiedlichen Regionen Frankreichs wie Weine, Champagner, Cidre, Honig, Pasteten, Gewürze, verschiedene Konfitüren und Gelees werden präsentiert. Aber auch parfümierte Seifen, besondere Speisesalze und Süßigkeiten von der Ile de Ré sowie handgemachte Geschenkartikel erwarten die Gäste.

In der Hann. Mündener Altstadt findet der Weihnachtsmarkt im Fachwerkambiente vom 27. November bis 24. Dezember statt. Wer sich ins dunkle Mittelalter zurück versetzen möchte, sollte beim Weihnachtsmarkt an der Tillyschanze vorbei schauen. Am 12. und 13. Dezember 2009 beginnt an der Tillyschanze im Reinhardswald ein altertümliches Treiben mit mittelalterlichem Markt.

Dunkle Geheimnisse

In Hedemünden findet der Weihnachtsmarkt nur an einem Tag im Jahr statt. In diesem Jahr erstrahlt der Ort am Samstag, 28. November, im vorweihnachtlichen Glanz. Mit Kunsthandwerk, regionaler Gastronomie und Aktionen für Kinder feiert das ganze Dorf mit seinen gemütlichen Fachwerkhöfen die friedliche und festliche Jahreszeit. In jedem Jahr ertönt vom 25. November bis zum 25. Dezember um 21 Uhr das Katharinenläuten vom St. Blasius-Kirchturm. Bei der stimmungsvollen Weihnachtsführung „Vom Schruppen und vom Katharinenläuten“ hören Besucher die Geschichte hinter dieser Tradition. Was geschah im vorweihnachtlichen Münden vor 200 Jahren, vor 100 Jahren und in jüngster Zeit? Dies und vieles mehr erfahren die Besucher am Samstag, 28. November, 5. und 19. Dezember ab 14 Uhr bei einem öffentlichen Spaziergang durch die Altstadt.

Spannend geht es weiter auf einem Rundgang mit dem Nachtwächter. Mit Lampe und Hellebarde führt der Nachtwächter jeden Mittwoch, vom 2. bis 23. Dezember, um 17.30 Uhr durch die finsteren Gassen der Fachwerkstadt. Vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert sorgte er für Feuerschutz und Ordnung. Bis heute kennt er die dunkelsten Geheimnisse der Bewohner Hann. Mündens.

Ein Weihnachtskonzert mit dem Jungen Konzertchor und dem Mündener Jugend- und Kammerorchester findet am Sonntag, 13. Dezember, um 16 Uhr in der Kirche St. Blasius statt. Solisten sind Traudl Schmaderer, Kerstin Rosenfeldt, Friedrich von Mansberg und Thomas Rosenfeldt. Geboten werden das Weihnachtsoratorium von Carl Heinrich Graun, dem Hofkapellmeister Friedrichs des Großen, und die Bach-Kantate „Nun komm der Heiden Heiland“.

  • Weitere Informationen erteilt der Tourismusverein Hann. Münden unter der Telefonnummer 0 55 41/ 75-313.

bar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt