Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Maschine zum Drehen von Schafen im Einsatz

Schulbauernhof Maschine zum Drehen von Schafen im Einsatz

Nicht nur ein Pferdehuf will gepflegt sein. Auch Ziegenfüße bedürfen der Pflege. Einen Klauenpflegestand haben Ziegenfreunde aus der Region auf dem Internationalen Schulbauernhof Hardegsen in Hevensen besichtigt.

Voriger Artikel
1,20 Meter breite Reifenspur auf Verkehrsinsel
Nächster Artikel
Hoher Fehlbetrag: Haushaltssperre angeordnet

Vorführung für Ziegenhalter: Das Schaf wird zum Klauenschneiden von der Maschine gedreht.

Quelle: Heller

Die Anlage gehört dem Naturpark Solling-Vogler. Gegen Entgelt können Züchter, die Flächen im Bereich Solling-Vogler haben, den Stand ausleihen.

Darüber wollen sich die Ziegenfreunde informieren. Zwei Schafe warten schon in einem kleinen Gatter, von dort führt ein Gang in das Selbstfanggitter. Kaum hat das erste Tier seinen Kopf durchgesteckt, schnappt der Fang zu, das Schaf kann den Kopf nicht mehr zurückziehen. Vorsichtig schließt Sven Westphal den Deckel, das Gitter umschließt den Körper des Schafes. Vor rund 25 Ziegenfreunden dreht der landwirtschaftliche Leiter des Schulbauernhofs das gesicherte Tier mit einer schwungvollen Bewegung auf den Rücken. Ohne Mühe, doch unter einem leicht vorwufsvollem Schafsblick, können die Klauen geschnitten werden. Für eine Handvoll Tiere lohne sich das Aufbauen der Anlage nicht, stellt Westphal klar. Doch wer 100 bis 150 Tiere habe, erleichtere sich die Arbeit.

„Das mache ich mit meinen Ziegen nicht“ raunt einer der Ziegenfreunde. Der Stand scheint für Ziegen ungeeignet. Zu klein und zu schmal seien die Tiere, mangels Wolle auch zu wenig geschützt. „Ich lege sie auf die Seite“, sagt einer, „dann halten sie auch still“. Auch sind die Herden nicht groß genug. Da ist etwa Armin Schäfer aus Amelsen mit seinen 35 Zwergziegen. Nur an Liebhaber verkauft er seine Zucht. Geschlachtet werden die Tiere nicht. Die Milch lässt er den Lämmern. Angelika und Helmut Rumpeltin von der Ziegeninsel Ahlshausen melken acht Burenziegen für die Käseproduktion. Regelmäßig einmal im Jahr treffen sich die Ziegenzüchter, berichtet Ernst Korff, Beisitzer im niedersächsischen Landesverband der Ziegenzüchter. Im Regionalbereich Südhannover gehören dem Verband laut Korff etwa 30 Züchter an, die Tendenz sei steigend.

enz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 13. bis 19. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt