Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mehr Arbeitslose als vor einem Jahr

Quote von 6,6 Prozent Mehr Arbeitslose als vor einem Jahr

In Südniedersachsen gibt erstmals wieder mehr Arbeitslose als vor einen Jahr. Im Dezember waren mit 15 562 Arbeitslosen 374 oder 2,5 Prozent mehr Menschen bei der Agentur für Arbeit und den Jobcentern der Region arbeitslos gemeldet als im November. Im Vergleich zum Dezember 2011 sind das neun Arbeitslose mehr. Im Landkreis Osterode sank die Arbeitslosenquote allerdings gegen den Trend auf 7,5 Prozent, vor einem Jahr lag sie dort noch bei 9,0 Prozent.

Voriger Artikel
A 7: Stau nach Auffahrunfall
Nächster Artikel
Einbrecher im Versichererbüro

Göttingen. „Der Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Dezember ist saisonal üblich und grundsätzlich kein Grund zur Besorgnis“ so der Göttinger Arbeitsagentur-Chef Klaus-Dieter Gläser. Viele Arbeitnehmer aus den Außenberufen müssten sich in den Wintermonaten witterungsbedingt arbeitslos melden.

Der Vergleich zum Vorjahresmonat offenbare allerdings, was sich im Jahresverlauf bereits angedeutet habe. Nach der Wirtschafts- und Finanzkrise sei die Arbeitslosigkeit deutlich gesunken, die Betriebe hätten zahlreiche neue Stellen geschaffen und weitestgehend besetzt. Nun sei die hohe Nachfrage zunächst einer gewissen Zurückhaltung im Einstellungsverhalten gewichen.

Der Agentur zufolge sinkt die Jugendarbeitslosigkeit stetig. Im Dezember wurde mit 1201 Arbeitslosen unter 25 Jahren der Vorjahreswert um 6,7 Prozent unterboten. Die Arbeitsuche für ältere Arbeitnehmer über 50 Jahre ist hingegen nach wie vor schwierig. Im Agenturbezirk Göttingen waren im Dezember 4973 Menschen über 50 Jahre auf Stellensuche – 268, beziehungsweise 5,7 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Damit gehören 32 Prozent aller Arbeitslosen in Südniedersachsen dieser Altersgruppe an.

Der Agenturchef appellierte an die Personalentscheider in den Betrieben: „Verzichten Sie nicht auf die Erfahrung, die Zuverlässigkeit, die Souveränität und das Können älterer Mitarbeiter.“ Jugend allein könne diese Qualitäten nicht ersetzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frühjahrsbelebung nicht in Sicht

Noch lässt die Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt Südniedersachsens auf sich warten. Die Arbeitslosenquote für den Bezirk der Agentur für Arbeit Göttingen lag im Februar bei 7,5 Prozent und damit ebenso hoch wie im Januar. Gegenüber dem Vorjahr sind das allerdings noch 0,2 Prozentpunkte mehr.

mehr
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt