Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Begeistert von Gartetalbahn-Film

Modellbörse Begeistert von Gartetalbahn-Film

Fast zum Filmsaal ist am Sonntag die Göttinger Modellbörse geworden. In der Weender Festhalle lief Rainer Beils Film über die Gartetalbahn vor begeisterten Zuschauern in einer Dauerschleife.

Voriger Artikel
Müllgebühr im Kreis Göttingen steigt drastisch
Nächster Artikel
Aufruf des Tageblattes

Rainer Beil (rechts, stehend) gibt Erläuterungen zu seinem Film.

Quelle: Peter Heller

Weende. Den 44 Minuten langen Film „Die vergessene Bahn“ mit einer handelsüblichen Modellbahn als Hauptdarstellerin hatte Beil komplett selbst hergestellt: im Vorfeld die Geschichte der Schmalspurbahn durchs Gartetal recherchiert, die markantesten Gebäude detailliert aus Pappe angefertigt, historische und aktuelle Fotos und Filme zusammengestellt, die verschiedenen Streckenabschnitte teils im Modell aufgebaut, diese Szenen dann mit den anderen Elementen im Computer zusammengesetzt und das Ganze dann so zusammengeschnitten, dass der gesamte Streckenverlauf der Gartetalbahn nacherlebt werden kann.

Das kam in der Weender Festhalle äußerst gut an. Immer wieder wurde Beil, eigentlich eher zurückhaltend veranlagt, dazu aufgefordert, seinen Film zu erklären und zu moderieren. Und immer wieder gab es Szenenapplaus für den Film und seinen Urheber. Viele Modell- und Gartetalbahnfans erwarben eine DVD mit dem liebevoll produzierten Streifen. Andere Zuschauer, die das Bähnchen noch aus eigenem erleben kennen, gaben Beil Hinweise und weitere Erläuterungen zum Betrieb der 750-Millimeter-Schmalspurbahn.

Die Organisatoren der Modellbörse hatten noch für andere frei zugängliche Attraktionen gesorgt. So gab es eine umfangreiche Sonderausstellung zum Thema Feuerwehr im Modell mit unzähligen Fahrzeugen und Figuren im Miniaturformat – ein umfassender Überblick darüber, was die Spielzeugindustrie zum dem Thema Brandbekämpfung im Laufe der Jahrzehnte hervorgebracht hat. Dazu hatten die Modellbörsen-Betreiber zahlreiche Informationstafeln über die Arbeit und Technik der Feuerwehr aufgestellt, beispielsweise über die Geschichte und Funktionsweise von Blaulichtern. Einige historische Exemplare waren ebenfalls ausgestellt.

Aber nicht nur im Modell, auch im Maßstab 1:1 präsentierte sich die Feuerwehr: Die Göttinger Berufswehr hatte ihren neuen Einsatzleitwagen aufgefahren. Der 10,5 Meter lange und 15 Tonnen schwere Wagen auf MAN-Basis ist mit ausgefeilter Technik in der Lage, die Aufgaben der Haupt-Einsatzleitstelle der Göttinger Berufsfeuerwehr zu übernehmen, sollte diese einmal, beispielsweise durch eine Bombendrohung, evakuiert werden müssen.

8615bd16-b727-11e7-b2bc-1ed82c2171d1

Thema der Modellbörse in Göttingen war unter anderem die Gartetalbahn.

Zur Bildergalerie

Auf der Börse selbst, die mittlerweile überregional Besucher anzieht, boten ausschließlich private Anbieter auf etwa 100 Verkaufstischmetern so ziemlich alles an, was die Welt der Modellbahnen und Modellautos einschließlich in den vergangenen Jahrzehnten hergegeben hat. Ein kleiner Trend am Rande: Bei den Börsen in den vergangenen Monaten wurden zunehmend Auto-, Flugzeug-, Lokomotiv- und Schiffsquartette angeboten, die sich vor allem in den 1960er und 1970er Jahren sehr großer Beliebtheit erfreuten. Dieses Genre bildet mittlerweile ein eigenes und beliebtes Sammelgebiet in der Welt der Spielwaren.

Wer den Gartetalbahn-Film von Rainer Beil erwerben will, kann sich mit dem Urheber unter Telefon 0551/7907121 in Verbindung setzen.

Von Matthias Heinzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Sicherheitswochen: Struckmeier System Büro
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt