Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Mollenfelde und Sattenhausen feiern jetzt Ostern

Verschobenen Osterfeuer Mollenfelde und Sattenhausen feiern jetzt Ostern

Osterfeuer drei Wochen nach Ostern? Kein Problem in manchen Ortschaften im Kreis Göttingen. In Mollenfelde in der Gemeinde Friedland türmt sich zum Beispiel  noch immer der Strauchschnitt- und Reisighaufen am Bolzplatz oberhalb des Dorfgemeinschaftshauses und wird am Sonnabend entzündet. Und nicht nur da.

Voriger Artikel
Verschärfte Auflage für Flugplatz Northeim rechtswidrig
Nächster Artikel
Tageblatt-Umfrage: Wie zufrieden sind Göttinger Jugendliche?

Osterfeuer mit Verspätung: Mollenfelde und andere Dörfer feiern, was Ostern versäumt wurde.

Quelle: Heller

Mollenfelde/Stattenhausen. Noch in weiteren Dörfern wurde das traditionelle Fest zum Frühlingsbeginn wegen der eisigen Temperaturen zu Ostern um drei bis vier Wochen verschoben.

In Mollenfelde , so Ortsbrandmeisterin Christina Schwarz, die zugleich Vorsitzende des Feuerwehrvereins ist, war es den meisten Ostern einfach zu kalt. Darum habe man das Feuer abgesagt. „Man darf nicht vergessen, dass wir viele Ältere im Dorf haben, denen wir den Spaß nicht vorenthalten wollten“, sagt Schwarz.

Jetzt trifft man sich am Sonnabend, 20. April, ab 18.30 Uhr bei Bier, Bratwürstchen und – vorsorglich – auch Glühwein, um nachzufeiern. Etliche Mollenfelder nutzten die Chance, noch Strauchschnitt und Reisig nachzuliefen. Und das dürfen, sagt Schwarz, Gäste aus den umliegenden Dörfern auch, wenn sie ihren Gartenschnitt anständig auf dem Haufen platzieren.

Auch der Zigarrenclub Brasil hat als Ausrichter das Sattenhäuser Osterfeuer (Gemeinde Gleichen) auf den kommenden Sonnabend verschoben. Spätestens bei Anbruch der Dunkelheit wird an der Trift das Feuer entfacht.

In Adelebsen hatte eine dicke Neuschneedecke am Karfreitag das Osterfeuer verhindert. Es wurde abgesagt und soll nun am Dienstag, 30. April, stattfinden. Dazu wurde das Brauchtumsfeuer umdeklariert. Es wird nun als Mai-Feuer vor dem Feiertag am 1. Mai abgebrannt.

Von Jürgen Gückel, Ulrich Schubert und Jörn Barke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt