Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Mordkommission: Keine Spur vom Mörder

Gewaltsamer Tod Mordkommission: Keine Spur vom Mörder

Einen Tag nach dem gewaltsamen Tod eines 34 Jahre alten Göttingers hatte die Polizei am Donnerstag, 27. Januar, noch keine Spur von dem Täter. Es sei eine Mordkommission gebildet worden, teilte die Polizei mit.

Der Leiche des aus der Innenstadt stammenden Mannes war von einem 63-Jährigen, der mit seinem Hund spazieren ging, an einer großen Garagenanlage im Stadtteil Leineberg entdeckt worden. Verletzungsspuren wiesen darauf hin, dass er einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist.

Der relativ abgelegene und unbeleuchtete Fundort am Stadtrand liegt in der Nähe der ICE-Trasse der Bahn. Polizisten suchten das Gelände und die Dächer der Garagenanlage bisher vergeblich nach einem Tatwerkzeug oder verwertbaren Spuren ab.

(dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Leichenfund

Der Fund einer Männerleiche gibt der Polizei seit Mittwochmorgen, 26. Januar, Rätsel auf. Ein 63 Jahre alter Spaziergänger hatte gegen 6.45 Uhr beim Ausführen seines Hundes den Leichnam eines Mannes in den mittleren Jahren gefunden. Der Tote lag auf der Grünanlage neben dem Spazierweg, der am Leineberg zwischen ICE-Bahntrasse, Bachlauf und einer Garagenflucht verläuft und auf den Fuldaweg mündet.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt