Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Bus-Scouts für Göttingen

Bonifatiusschule II Neue Bus-Scouts für Göttingen

Den Bus-Scout-Ausweis haben elf Schülerinnen der Bonifatiusschule II am Mittwoch überreicht bekommen. Künftig sind sie im Landkreis auf dem Schulweg für ein entspanntes Miteinander im Einsatz. Trainings mit Vertretern der Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) und Polizei bereiteten sie darauf vor.

Voriger Artikel
Protesttag gegen Trump zur Amtseinführung
Nächster Artikel
Umstellung von DVBT auf DVBT-2

Die Bus-Scouts erhalten ein Zertifikat.

Quelle: MN

Göttingen. „Ihr habt die Ausbildung in eurer Freizeit gemacht, das ist nicht selbstverständlich“, bedankte sich Hildegard Stobbe, Präventions-Verantwortliche an der Schule, bei den Achtklässlerinnen. Bus-Scout ist eine Initiative des Zweckverbands Verkehrsbund Süd-Niedersachsen,Sekundar-Schulen und der Polizeiinspektionen der Landkreise Göttingen, Northeim und Osterode. Die Idee dahinter: Jugendliche können unter Gleichaltrigen mehr bewirken.

In den Trainings erlernten die Elf mit Karl-Heinz Bode von den GöVB und Falk Radecker der Polizeiinspektion Verhaltensweisen für eine sichere Fahrt und brenzlige Situationen mit anderen Jugendlichen. „Die Busfahrer berichten, dass die Atmosphäre in den Bussen wesentlich angenehmer geworden ist“, sagt Bode. Sachbeschädigung habe abgenommen und es komme seltener zu Verspätungen, weil die Busfahrer weniger eingreifen müssen.

Das Projekt Bus-Scout wurde 2007 ins Leben gerufen. Erstmals tritt an der Bonifatiusschule II ein komplettes Mädchen-Team seine zweijährige Amtszeit an. Um den Respekt ihrer Altersgenossen sorgen sie sich nicht.Im Training wurden das Selbstvertrauen gestärkt und Techniken zur Deeskalation geübt. „Mir fällt es jetzt leichter andere selbstbewusst anzusprechen“, sagt Schülerin Clara-Sophie. „Außerdem seid ihr nie allein“, rief Bode ins Gedächtnis. Neben der mentalen Ausrüstung werden die Schülerinnen eine Visitenkarte mit den Telefonnummern ihrer Ausbilder bei sich tragen. Bei Problemen gelangen sie schnell an den richtigen Ansprechpartner. Im Anschluss an die Ausweis-Übergabe stiegen die Schülerinnen mit Radecker in den Bus. Um eventuelle Scheu vor der Polizei zu nehmen, sollten sie die Arbeit in der Göttinger Inspektion kennenlernen.

Die Bus-Scouts erhalten ein Zertifikat. Unter den Ehemaligen seien inzwischen einige Busfahrer und Polizisten, sagt Bode. mn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt