Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Neuer Kurs für künftige Erziehungslotsen in Göttingen

Hilfe für Migrantenfamilien Neuer Kurs für künftige Erziehungslotsen in Göttingen

Anfang Januar beginnt in Göttingen eine neue Ausbildung für künftige ehrenamtlichen Erziehungslotsen. Sie ist kostenlos und wird von der Evangelischen Familienbildungsstätte und vom Migrationszentrum des Diakonieverbandes in Göttingen organisiert.

Voriger Artikel
Renault Clio durch Feuer beschädigt
Nächster Artikel
Göttingen weiter unter Top-Ten beim Carsharing

Ehrenamtliche Erziehungslotsen unterstützen Migrantenfamilien, wenn sie Hilfe benötigen – auch Kinder bei den Hausaufgaben wie hier im Mehrgenerationenzentrum Adelebsen.

Quelle: Alciro Theodoro Da Silva

Göttingen. Über den Kurs können sich Interessierte während einer Abendveranstaltung am Freitag, 1. Januar informieren.

Erziehungslotsen helfen Familien mit Migrationshintergrund in schulischen Fragen und bei der Bewältigung ihres Alltags. Das Migrationszentrum unterstützt die ehrenamtlich tätigen Helfer mit seinem Projekt „MyFuture“. Die Lotsen erhalten nach Angaben des Migrationszentrums eine Aufwandsentschädigung. Der Kurs vermittele Kenntnisse in den Bereichen Entwicklungspsychologie, Sozialrecht, interkulturelle Kompetenzen, schulische Hilfen und Freizeitaktivitäten. Er schließt mit einem Zertifikat ab. Der Infoabend beginnt um 18 Uhr in der Zweigstelle des Migrationszentrums, Am Leinekanal 4 in Göttingen. Weitere Informationen gibt es per Telefon unter 0551/37075777.

Von Ulrich Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt