Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Ort für Filmkunst und Kultur in der City

Verein sitzt auf gepackten Kinosesseln Neuer Ort für Filmkunst und Kultur in der City

In der Göttinger Innenstadt soll es bald wieder eine Spielstätte für Filmkunst geben: Daran arbeiten einige der rund 100 Mitglieder des Vereins „Filmkunstfreunde Göttingen“ zur Zeit mit Hochdruck.

Voriger Artikel
Häusliche Gewalt wird immer häufiger angezeigt
Nächster Artikel
Sprinterkontrolle auf der A 7

Komplette Cinema-Ausstattung: Sandra Kirchner hofft auf einen neuen Veranstaltungsort.

Quelle: EF

Nach der Schließung des Cinema am Jacobikirchhof und des Sterntheaters in der Sternstraße bleibe nur noch das Lumière an der Geismar Landstraße. Das soll sich wieder ändern.

„Wir möchten, dass in der Innenstadt wieder ein Veranstaltungsort entsteht, der für Filmvorführungen aber auch für musikalisch-literarische Veranstaltungen genutzt werden kann – so wie zuvor das Cinema“, sagt Matthias Sonnenburg vom Verein. Und weiter: „Wenn sich viele Menschen mit dem Untergang der beiden Kinos nicht abfinden wollen und sich dafür einsetzen, dass etwas Neues entsteht, können wir es schaffen,“ so der Vorsitzende de der Filmkunstfreunde. Der Verein sei derzeit damit beschäftigt, ein Konzept dafür zu entwickeln.

Der Plan der Filmfreunde wird von vielen Göttingern unterstützt. Sowohl Oberbürgermeister Wolfgang Meyer als auch der Verein Pro City würden die Ideen „gegen die kulturelle Austrocknung der Innenstadt“ befürworten. Sonnenburg weiter: „In einer Universitätsstadt liegt es außerdem nahe, die Bedürfnisse von Studierenden bei der Planung eines Kulturzentrums dieser Art einzubeziehen“.

Von den Schaukästen über die Kinosessel, die Bühne und die Filmtechnik bis hin zur Eis­truhe: Sandra Kirchner, die ehemalige Betreiberin des Cinemas, hat die Inneneinrichtung des Kinos gesichert und hofft auf neue Räume. Die komplette Ausstattung des Cinemas ist zur Zeit eingelagert. Kirchner sitzt auf gepackten Sachen und hofft mit den Filmkunstfreunden auf einen baldigen Neustart.

Die Filmkunstfreunde sind per E-Mail unter der Adresse Filmkunstfreunde@cinema-goettingen.de zu erreichen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Treffen der Filmkunstfreude

Ein Programmkino für die Universitätsstadt wünschen sich viele Göttinger wieder. Die Filmkunstfreunde kämpfen dafür. Sie setzen sich dafür ein, dass die Stadt das Gebäude der ehemaligen Baptistenkirche beim Verkauf mit einer Zweckbindung für kulturelle Nutzung versieht und so die Chance zur kulturellen Belebung der Innenstadt wahrnimmt. Nun sammeln sie Unterschriften dafür.

mehr
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 18. bis 24. November
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt