Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Neues Feuerwehrhaus für Etzenborn

Kinderfeuerwehr im nächsten Jahr Neues Feuerwehrhaus für Etzenborn

198 Einwohner hat das Dorf Etzenborn, 76 von ihnen sind Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr. Außerdem hat die Jugendfeuerwehr 13 Mitglieder, und im nächsten Jahr wollen die Etzenborner eine Kinderfeuerwehr gründen. Ein Problem ist jedoch das Feuerwehrhaus.

Voriger Artikel
Gartenlaube ausgebrannt
Nächster Artikel
Höhere Gebühren für DGH-Nutzung
Quelle: Archiv (Symbolbild)

Etzenborn.. Es wurde 1968 gebaut und befindet sich „in einem schlechten Zustand“, sagte Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken auf der Sitzung des Ausschusses für Öffentliche Einrichtungen der Gemeinde Gleichen. Unter den Zuhörern waren auch drei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Etzenborn.

Zudem sei die Halle zu klein. „Wenn sich die Feuerwehrleute ihre Schutzankleidung anziehen wollen, müssen sie das Fahrzeug zuerst rausfahren“, erklärte Böhlken. Außerdem gebe es nur eine Toilette, die Männer und Frauen gemeinsam nutzen müssten. Das Waschbecken befinde sich im Gemeinschaftsraum.

Durch einem Neubau werden die Sicherheitsstandards der Feuerwehrunfallklasse erfüllt, die Energieeffizienz verbessert und die Unterhaltungskosten gesenkt, heißt es im Masterplan zur Neuordnung der gemeindlichen Liegenschaften Etzenborn 2015. Auch gebe es zur Zeit keinen barrierefreien Zugang. Die Mitglieder wollen sich bei einem möglichen Neubau selbst an den Arbeiten beteiligen, um die Kosten zu senken. Einnahmen soll es durch den Verkauf des alten Feuerwehrhauses ebenfalls geben.

Durch die Anzahl der Mitglieder, deren Ausbildung und Ausrüstung sei es möglich, in Etzenborn eine Standortfeuerwehr einzurichten, sagte Böhlken. Der Ausschuss stellte auf seiner Sitzung Gelder für die Planung in Aussicht. „Das heißt jedoch nicht, dass morgen mit dem Bau begonnen wird“, sagte der Ausschussvorsitzende Dirk Otter (SPD).

Von Michael Kerzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Friedland will Steuern anheben

„Alles stabil.“ Diese Formulierung zog sich wie ein roter Faden durch die Rede zur Haushaltseinbringung des Etat-Entwurfs für 2013. Friedlands Gemeindebürgermeister Andreas Friedrichs (SPD) legte am Mittwoch einen ausgeglichenen Haushaltsplan vor, in dem wegen neuer Investitionen in Höhe von 2,2 Millionen Euro aber eine Million neuer Kreditaufnahme nötig ist.

mehr
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt