Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Neues Rathaus: Sanierungsarbeiten

Göttingen Neues Rathaus: Sanierungsarbeiten

Das Neue Rathaus am Hiroshimaplatz in Göttingen wird saniert: Wie die Stadtverwaltung mitteilt, so wird der Schwerpunkt der Arbeiten in den nächsten Tagen zunächst auf dem Tiefgeschossbereich des Dienstgebäudes an der Reinhäuser Landstraße liegen.

Voriger Artikel
"Das Abendmahl funktioniert trotzdem"
Nächster Artikel
Verstörend
Quelle: Pförtner/Archiv

Göttingen. Unter anderem soll das Flachdach im Bereich der Terrasse abgedichtet werden. Dort sind der Fachdienst Standesamt, das Referat für Statistik und Wahlen sowie Teile der Fachbereich Jugendamt untergebracht.

Der Hauptzugang von der Reinhäuser Landstraße in das Neue Rathaus bleibt während der Bauarbeiten geöffnet, der Eingang über die Treppe an der Gaussstraße bleibt geschlossen. Für die Bauarbeiten stehen in diesem Jahr rund 215.000 Euro zur Verfügung.

Weitere 165.000 Euro will die Stadt bis Ende Oktober für Brandschutzmaßnahmen im Gebäude investieren. Für das Amtshaus ist des Weiteren der Einbau einer Schiebetür am Haupteingang vorgesehen. Die Arbeiten (22.000 Euro) sollen vom 7. bis zum 10. August erfolgen. Das Amtshaus ist dann kurzfristig nur über den Hintereingang, der mit einer Rampe versehen wird, erreichbar.

Betonsanierung, Wärmedämmung Flachdachsanierung, Brandschutzverbesserung und Fußbodenarbeiten sind ebenfalls geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt