Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Neuorganisation der Samtgemeindeverwaltung

Radolfshausen Neuorganisation der Samtgemeindeverwaltung

Die Samtgemeindeverwaltung Radolfshausens ist umgestaltet worden. Bedingt durch das Ausscheiden des bisherigen Kämmerers Karl-Heinz Meyer und durch die Verlagerung der Aufgaben des Sozialamtes zum Landkreis wurden die bisherigen drei Ämter, Bauamt, Kämmerei und Ordnungsamt zu zwei Fachbereichen neu gegliedert.

Der Fachbereich 1 „Zentrale Verwaltung und Bauen“ wird von Samtgemeindeamtsrat Erwin Große geleitet. Gleichzeitig übernimmt er die Aufgaben als allgemeiner Vertreter von Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Wucherpfennig (SPD). Große ist seit August 1992 bei der Samtgemeinde Radolfshausen beschäftigt. Seine Ausbildung absolvierte er von 1969 bis 1971 beim Landkreis Northeim, anschließend wirkte er dort bis 1992 im Sozial-, Kultur- und im Jugendamt. Große ist 58 Jahre alt und wohnt in Bilshausen. Er ist verheiratet und hat eine Tochter und zwei Enkelkinder.

Der Fachbereich 2 „Finanzen und Ordnung“ liegt nun in der Verantwortung von Frank Wilde, der damit gleichzeitig die Aufgaben des Kämmerers in der Samtgemeindeverwaltung übernommen hat. Der Samtgemeindeamtmann ist seit Juli 1996 bei der Samtgemeinde Radolfshausen als Leiter des Ordnungs- und Sozialamtes tätig. Seine Ausbildung absolvierte er in der Zeit von 1986 bis 1989 beim Landkreis Göttingen. Bis 1992 war er dort im Ordnungsamt tätig. In der Zeit von 1992 bis 1996 übernahm er die Aufgaben des stellvertretenden Bauamtsleiters bei der Verwaltungsgemeinschaft „Am Ohmgebirge“ Worbis. Der Dipl.-Verwaltungswirt ist 42 Jahre alt, wohnt in Mingerode. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Von enz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt