Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
"Ein absolut irres Kochduell"

Godehardschule "Ein absolut irres Kochduell"

Eine Kochshow mit Pannen - durch eine dumme Verwechslung landen statt berühmter Spitzenköche die Kuh Rita, das Huhn Hannah und das Schwein Eberhard in der TV-Kochshow von Moderatorin Tina Turbo (Sophia Schumann). Es beginnt eine Reise durch die Welt der Ernährnung.

Voriger Artikel
Jugendfeuerwehr Steina ist Bezirksmeister
Nächster Artikel
Maskierter überfällt Spielhalle

Moderatorin Tina Turbo (Sophia Schumann)

Quelle: Harald Wenzel

Göttingen. Während sich Kuh Rita als Vegetarierin bekennt, "jede Kuh auf jeder Wiese kennt sich aus und isst Gemüse", rappt sie, und Huhn Hannah als Veganerin auf eine rein vegane Ernährung setzt, futtert sich Eber Eberhard durch alles, was ihm vor die Schnauze kommt - Pizza, Kochen, Mascarpone. "Das ist voll fett", grunzt das bayerische Landschwein. "Yo, yo, yo, ich hab beim Essen kein Konzept. Esse einfach jeden Tag, was ich mag und was mir schmeckt", rappt es.Am Mittwoch hat das Nimmerland-Theater in der Godehardschule Station gemacht und das Stück "Ein absolut irres Kochduell" vor den Schülern der Grundschule aufgeführt. Schauspielerin Schumann schlüpfte dabei in die verschiedenen Rollen.

170614-goe-kochduell-HW; Ein professionelles Ernährungs-Theaterstück für Grundschüler, Godehardschule; mit Sophia Schumann; HW

Zur Bildergalerie

Bei einem kleinen Quiz lernten die Grundschüler unter anderem, dass Nutella sehr viel Zucker enthält. "83 Stückchen pro Glas", weiß Tina Turbo. Oder dass, es fünf verschiedene Geschmacksrichtungen gibt oder die Kuh die Milch gibt, aus der dann Käse hergestellt wird. Und was sich alles aus dem Zahlenstempel  auf Eiern ablesen lässt - etwa das Herkunftsland oder die Haltungsart.Als Eberhard schließlich beim Kochduell, anders als Rita und Hannah, die nur Gemüse kochen wollen, ein Wiener-Kalbsschnitzel zubereiten möchte, eskaliert die Situation: Die Rita ist außer sich, befürchtet sie doch, eines ihrer Kälber könnte in der Pfanne landen. Tina Turbo versucht zu schlichten und schlägt vor, in auf die Zubereitung von Huhn, Schwein und Rind zu verzichten. Schließlich "gäbe es noch so viele andere leckere Lebewesen". Die drei Tiere nehmen das überaus ernst. Schließlich landet die Moderatorin im Kochtopf und die Tiere verhandeln darüber, ob es vertretbar ist Menschen zu verspeisen.Außer der richtigen Ernährung thematisiert das Stück "Ein absolut irres Kochduell" auch den richtigen Umgang mit Tieren: "Meine Message ist Revolution. Allen Kühen einen fairen Lohn.  Mit Urlaub, Pausen und Spaziergang im Park.  Allen Kühen einen Arbeitsvertrag. Revolution. Allen Kühen einen fairen Lohn. Meine Message ist Revolution.  Meine Message ist Revolution."Bei den Schüler kam das an. Dem neunjährigen Cherubim gefiel, dass das Stück aufgegriffen hat, wie sich Tiere fühlen könnten. Flora (9), deren Vater selber Wurst herstellt, hat kennengelernt, dass es auch eine vegane Ernährungsweise gibt. Nach dem Stück will sich Alexandra (9) künftig nicht mehr so viel Fleisch essen. Auch Falk (9) will sich künftig vegetarischer ernähren. Natalia (10) fand die Geschichte des Stücks gut erzählt. Sie glaubt, dass "Tiere es nicht gut finden, dass sie geschlachtet werden".

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt