Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Nur noch 17 Überschreitungstage 2012

Göttinger Feinstaub reduziert Nur noch 17 Überschreitungstage 2012

Noch immer wirbelt in Göttingen viel Feinstaub herum – aber mit sinkender Tendenz: Im vergangenen Jahr lag die Staubbelastung nur noch an 17 Tagen über der Grenzmarke von 50 Mikrogramm je Kubikmeter Luft (µg/m3).

Voriger Artikel
Regierung von Christian Wulff verkaufte Göttinger Kliniken unter Wert
Nächster Artikel
Brand in Northeimer Einfamilienhaus

Bürgerstraße: eine von zwei Messstationen.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Im Jahr davor waren es 22 sogenannte Überschreitungstage. Nach einer EU-Richtlinie darf der Feinstaubgehalt maximal an 35 Tagen im Jahr über dem Grenzwert liegen.

Experten gehen inzwischen jedoch davon aus, dass Stickstoffdioxid (NO2) Menschen und Natur stärker gefährdet als Staub. Aber auch beim NO2 lagen die Werte an den Göttinger Messstationen das ganze Jahr über weit unter den Grenzmarken – im zweiten Jahr in Folge.

Der Schreck war groß, als Göttingen vor sieben Jahren an 67 Tagen die EU-weit festgelegte Feinstaubmarke überbot und sich in Niedersachsen an die Spitze der Staub-Städte setzte. Folge: Die Stadt musste einen Aktionsplan zur Reinigung der Luft erarbeiten. Sie kauft seitdem nur noch Stadtbusse mit saubereren Dieselmotoren.

Außerdem soll der Straßenverkehr durch veränderte Ampelschaltungen und andere Maßnahmen „verstetigt“ werden, damit er ohne Staus durch die Stadt fließt. Andere Kommunen richteten Umweltzonen ein. Inzwischen gehen Experten allerdings davon aus, das der Staubgehalt in der Luft eher  von der Wetterlage und entfernt liegenden massiven Staubquellen beeinflusst wird.

Auf jeden Fall ist er in Göttingen seit sechs Jahren gesunken. Und von den 17 Überschreitungstagen 2012 lagen allein zehn Ende Januar und Anfang Februar direkt hintereinander.

Die jetzt gemeldeten Daten sind vorläufig. Ermittelt werden sie über das Lufthygienische Überwachungssystem Niedersachen (LÜN) an Stationen im Stadtwald und an der Bürgerstraße – letzteres ein Problemstandort. Vor zwei Jahren lag hier auch der NO2-Wert über der Grenzmarke. Darauf musste die Stadt nach EU-Vorschrift ihren Luftreinhalte- und Aktionsplan überarbeiten und verschärfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt