Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Opfer warnen Diebe: Geklaute Sportbögen sind gefährlich

ASC Göttingen Opfer warnen Diebe: Geklaute Sportbögen sind gefährlich

Die Diebe werden sich wohl nicht bewusst sein, was sie da gestohlen haben. Das vermuten die Sportbogenschützen des ASC Göttingen, die Opfer eines Einbruchs in ihr Schützenhaus am Lütjen Feldsweg in Grone geworden sind. Unbekannte haben sieben Sportbögen, darunter drei wertvolle Wettkampfbögen samt Zubehör, gestohlen.

Voriger Artikel
Fahrerstreit mit Video und Stinkefinger
Nächster Artikel
Protest gegen NPD-„Heimattag“ in Leinefelde

Sportbögen wie dieser können für Diebe gefährlich werden.

Quelle: Archiv (Symbolfoto)

Grone. Mit rund 5000 Euro wird der Wert der Beute angegeben. Für die Diebe allerdings dürften die Bögen wertlos sein. Sie sind so individuell auf ihre jeweiligen Eigentümer ausgelegt, dass sie praktisch unverkäuflich sind.

Wiedererkennbar sind sie für den Fall, dass sie irgendwo auftauchen, ohnehin. Schwerwiegender aber noch, so Schießsportleiter Hartmut Stöpler, ist die Gefahr, in die sich die Täter bringen, sollten sie die Bögen ausprobieren wollen. Die Sportgeräte weisen so extreme Zugkraft auf, dass sie allein schon beim unsachgemäßen Zusammenbau den Dieben „um die Ohren fliegen“ könnten. Schon die Benutzung mit den falschen Pfeilen kann gefährlich werden. Und das Schießen damit berge für Anfänger die Gefahr von Armverletzungen.

Deshalb hoffen die Sportbogenschützen, dass die wertvollen, für die Diebe aber wertlosen Geräte wieder abgegeben werden. Andernfalls ist für die ASC-Schützen die gerade beginnende Saison gelaufen. Man brauche mindestens ein halbes Jahr, so Stöpler, sich mit einem neuen Bogen einzuschießen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt