Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Panzergranate aus Zweitem Weltkrieg bei Hann. Münden gefunden

Kreisstraße 217 gesperrt Panzergranate aus Zweitem Weltkrieg bei Hann. Münden gefunden

Eine Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg haben Bauarbeiter am Donnerstag bei Hann. Münden gefunden. Der Fundort wurde weiträumig abgesperrt. Er liegt zwischen den Ortsteilen Hermannshagen und Wiershausen an der Kreisstraße 217.

Voriger Artikel
Massenvermehrung von Mäusen in Hann. Münden
Nächster Artikel
Göttinger Geschwister-Scholl-Gesamtschule feiert 40. Geburtstag
Quelle: Polizei

Hann.Münden. Wie die Polizei weiter mitteilte, wurde die Panzergranate gegen 15 Uhr bei Bauarbeiten der Mündener Versorgungsbetriebe gefunden. Sie war demnach etwa 40 Zentimeter lang und hat einen Durchmesser von 15 Zentimetern. Ob die Granate scharf war, konnte die Polizei zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde alarmiert. Gegen 18 Uhr traf er am Fundort ein. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst konnte die Granate entschärfen. Gegen 19 Uhr war die Aktion beendet und die K217 konnte freigegeben werden. Feuerwehr und THW waren vor Ort. Sie sollten den Fundort für die Entschärfung später ausleuchten, hieß es von der Polizei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt