Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Platt im Radio

„Freedach is Plattdach“ Platt im Radio

Die Aktion „Freedach is Plattdach“ läuft weiter. Wie Andreas Kompart, einer der Beauftragten des Landkreises Göttingen für die niederdeutsche Sprache, mitteilt, gibt es weitere Termine, an denen zum Erhalt des Plattdeutschen beigetragen werden soll.

Voriger Artikel
Nahwärmenetz statt Erdgasanschlüsse
Nächster Artikel
Nachwuchsreporter gesucht!

Im NDR-Studio.
 

Quelle: r

Göttingen.  Am Montag, 18. September, berichtet um 19.05 Uhr Radio NDR1 Niedersachsen. In der Sendung mit Ilka Brüggemann und sechs geladenen Gästen, darunter eine 15-jährige Schülerin aus Schwiegershausen und ein 15-jähriger Schüler aus Bilshausen, soll es um das ostfälische Platt und die Chancen einer „Wiederbelebung dieser noch vor Jahren sehr verbreiteten Sprache in den Landkreisen Göttingen und Northeim“ gehen, so Kompart. „Vatell moal upp Platt“ heißt es beim Plattdeutschen Erzähl-Café bei Kaffee und Kuchen am Mittwoch, 20. September, um 15.30 Uhr in Hevensen auf dem Internationalen Schulbauernhof, am Freitag, 22. September, um 15 Uhr in Göttingen-Geismar im Moritz-Jahn-Haus und am Freitag, 29. September, um 15 Uhr in Sülbeck bei Albert Behrens im Kuhstall. „FriedlandGarten ssinget Platt: Plattdeutsche Lieder am neuen Lagerfeuerplatz“ lautet das Motto am Freitag, 29. September, um 18 Uhr Uhr in Friedland im Familienzentrum. Die Abschlussveranstaltung von „Freedach is Plattdach“ steht am Montag, 2. Oktober, bevor. Ab 15 Uhr soll es in Hardegsen im Seniorenheim Paschenburg unter anderem musikalische Beiträge geben.

Von Nadine Eckermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt