Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Politische Einlasskontrolle“ an der Uni Göttingen?

Störer bei Diskussionsveranstaltung „Politische Einlasskontrolle“ an der Uni Göttingen?

Zu einem Eklat ist es am Dienstagabend im Verfügungsgebäude der Universität am Platz der Göttinger Sieben gekommen, als eine Gruppe schwarz gekleideter Personen eine geplante Diskussionsveranstaltung des Arbeitskreises Außen- und Sicherheitspolitik störte. Teilnehmer sprechen von „politischen Einlasskontrollen“.

Voriger Artikel
Situation auf dem studentischen Wohnungsmarkt Göttingen
Nächster Artikel
Umfrage: Kopfbedeckungen in der Göttinger Innenstadt

Hat es politisch motivierte Einlasskontrollen gegeben? Hier ein Archivbild vom Verfügungsgebäude während des Bildungsstreiks 2009.

Quelle: Mischke

Göttingen . Zehn bis 15 Störer hätten nach Augenmaß und Gutdünken einzelne Interessenten zugelassen, andere abgewiesen.

Bei der Veranstaltung mit dem Bundesverband Sicherheitspolitik hätte der Direktor des Magdeburger Instituts für Sicherheitsforschung zum Thema Cyberwar informieren sollen. Interessenten hatten sich eine „durchaus kritische“ Diskussion erwartet. Dazu kam es nicht, weil offenbar zuvor im Internet die falsche Behauptung verbreitet worden war, die Veranstaltung sei eine Art Werbung für die Bundeswehr.

Die Polizei bestätigte am Mittwoch, zu Hilfe gerufen worden zu sein. Festnahmen, Personalienfeststellungen oder etwa Ermittlungsverfahren hätten sich aber nicht ergeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt