Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Polizisten mit Faust und Pfefferspray

Beamte angeklagt Polizisten mit Faust und Pfefferspray

Der Videobeweis gewinnt bei der Polizei immer mehr an Bedeutung. Bei jeder Demonstration filmen beamtete Teams eventuelle Straftaten von Demonstranten. Die Beweiskraft von Filmaufnahmen funktioniert aber auch anders herum: Gerade hat die Staatsanwaltschaft Göttingen zwei 29 und 32 Jahre alte Polizeibeamte aus Hannover wegen gefährlicher Körperverletzung im Amt angeklagt. Beweismittel ist ein Videofilm.

Voriger Artikel
Zehn neue Klassenräume für Schule
Nächster Artikel
THW bringt 150 000 Liter Trinkwasser

Faust ins Gesicht und Pfefferspraystrahl in die Augen: Standbild aus einem Videofilm, der dem Gericht als Beweismittel vorliegt.

Quelle: privat

Göttingen. Die von Demo-Teilnehmern gemachte Aufnahme, die Rechtsanwalt Sven Adam bereits Anfang 2011 auf seiner Homepage veröffentlichte, zeigt Polizisten, die während einer Demo gegen erzwungene DNA-Entnahmen am 22. Januar 2011 einen unbeteiligt am Rande stehenden Demo-Teilnehmer misshandeln. So soll einer der angeklagten Beamten der Bereitschaftspolizeihundertschaft nahe der Leinekanal-Brücke in der Goetheallee das Opfer mit einem Faustschlag ins Gesicht verletzt haben. Ein anderer Beamter soll dem Mann zeitgleich gezielt einen Strahl Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben.

Einen rechtfertigenden Anlass für die Tat, etwa Widerstandshandlungen des Demonstranten, sieht die Anklagebehörde nicht, auch wenn der Szene vorausgegangen war, dass Polizisten zuvor von Demoteilnehmern eingekesselt gewesen waren.
Der verletzte Demonstrant trug Kopf- und Augenverletzungen davon. Er wird dem Prozess beim Amtsgericht Göttingen als Nebenkläger beiwohnen. Ein Verhandlungstermin steht noch nicht fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt