Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ratsburgbad Reyershausen öffnet Himmelfahrt

Beachparty und Badespaß Ratsburgbad Reyershausen öffnet Himmelfahrt

Die Bänke stehen noch unterm Dach. Im Eingangsbereich des Ratsburgbads in Reyershausen sind sie aufgereiht, und es wirkt, als könnten sie die Badesaison kaum erwarten. Ein wenig müssen sie sich wohl noch gedulden, bis sie an ihren Stammplätzen aufgestellt werden.

Voriger Artikel
16 000 Euro mehr dank Hundesteuer in Bovenden
Nächster Artikel
Unisex-Tarife bei Versicherungen: Große Preisunterschiede

Großes Reinemachen vor dem Saisonstart in Reyershausen: Schwimmmeister Martin Roddewig schrubbt das Becken.

Quelle: Theodoro da Silva

Reyershausen. Am Himmelfahrts- und Vatertag, 9. Mai, öffnet das Freibad in diesem Jahr das erste Mal seine Türen.

In Jeans, Pullover und grünen Gummistiefeln steht Schwimmmeister Martin Roddewig im wasserfreien Becken. Am Montag hat er damit begonnen, das Schwimmerbecken gründlich sauber zu machen. Mit Hochdruckreiniger und Schrubber werden die Wände sauber gemacht, die Scheuermaschine muss her für den Boden.

Für die Sprunggrube braucht Roddewig ein fahrbares Gerüst. Sonst kommt er nicht bis oben an die Wände. Und mit einem Arbeitsgang ist das alles nicht getan. Einmal wird das Becken mit einem Kalkmittel geputzt, beim zweiten Mal nimmt Roddewig  Alkali-Reiniger. Sieht man ihn bei dieser Arbeit im Becken, kommt es einem geradezu riesig vor.

Bis zum Wochenende plant er Zeit für diese Arbeit ein, dann ist das Nichtschwimmerbecken an der Reihe. Und eigentlich ist er nicht allein: Er hat Hilfe von einem Auszubildenden. Doch an diesem Tag ist sein Schüler krank.

Gründlich sauber machen

Anfang März fängt Roddewig meist im Freibad an. Durch den langen Winter konnte er das Restwasser diesmal erst nach Ostern ablassen. Mit Eisdruckpolstern wird es im Becken gelassen. Normalerweise mache er das Mitte März, so Roddewig. Doch in der Sprunggrube war in diesem Jahr auch Anfang April noch eine fünf Zentimeter dicke Eisschicht.

Ist das Becken leer, wird es grob vorgereinigt. Dann geht es an die Außenanlagen: Büsche und Stauden müssen zurückgeschnitten werden. Und jetzt heißt es, das Becken gründlich sauber zu machen, damit es wieder gefüllt werden kann. Mit vier bis fünf Tagen rechnet Roddewig dafür. Dann wird das Wasser aufgeheizt. Spielt das Wetter gar nicht mit, kümmert sich der Schwimmmeister drinnen um die Technik und baut die Duschpaneele wieder ein.

Und schon jetzt weiß Roddewig den Termin für die Beachparty im Freibad: Sie steigt am Sonnabend, 29. Juni. In den Sommerferien heißt es Abwechslung beim Badespaß.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt