Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Resolution gegen Extremismus

Göttingen Resolution gegen Extremismus

Mehrheitlich hat der Kreistag eine Resolution gegen politischen Extremismus und Gewalt gegen politische Mandatsträger beschlossen.

Voriger Artikel
Kreistag wählt Marlies Dornieden zur Kreisrätin
Nächster Artikel
Neues Kreiskommando für die Feuerwehr ernannt

Der Göttinger Kreistag.

Quelle: Archiv

Göttingen. Die Gruppe aus Linken, Piraten und "Die Partei", die den Anstoß dazu gegeben hatte, hatten auf ihrem ursprünglichen Entwurf bestanden, der das Piraten-Kreistagsmitglied Meinhart Ramaswamy ausdrücklich als Opfer eines rechten Übergriffs genannt und Solidarität für ihn und seine Familie hatte.

Weil das aber im modifizierten Entwurf fehlte, stimmte die Gruppe gegen die Resolution. Der AfD-Nahe Philipp Göthel forderte, nicht nur rechte Gewalt, sondern auch linke Übergriffe zu verurteilen, beispielsweise auf den Göttinger Lars Steinke, der für die AfD aktiv ist.       

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt