Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Rosdorfer „Rosa“: Bürger kritisiert Hubschrauberrundflüge

Beschwerden Rosdorfer „Rosa“: Bürger kritisiert Hubschrauberrundflüge

Am Wochenende 20. und 21. April ist es wieder so weit: Mit dem Rosdorfer Frühlingsfest und der Wirtschaftsausstellung „Rosa“ findet eine der größten Rosdorfer Veranstaltungen statt. Viele Wirtschaftsbetriebe präsentieren sich und haben dazu ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Auch Hubschrauberrundflüge sollen wieder angeboten werden. Das gefällt nicht jedem.

Voriger Artikel
Nahverkehr: Eine Million Fahrgäste der Bahn werden befragt
Nächster Artikel
Eon legt Hochspannungsleitung in Göttingen unter die Erde

Rundflüge per Hubschrauber: Laut Anbieter haben im vergangenen Jahr Hunderte das Angebot bei der „Rosa“ genutzt.

Quelle: Heller

Rosdorf. Bereits im vergangenen Jahr gab es Beschwerden, dass die Hubschrauber das gesamte Wochenende über Lärm verursacht hätten. Diese Kritik erneuerte jetzt ein Bürger in der Einwohnerfragestunde im Rat. „Wie wir im letzten Jahr am Sonnabend und Sonntag belärmt wurden, das war eine Katastrophe“, sagte er und forderte die Verwaltung auf, „jetzt rechtzeitig zu intervenieren“. Die Hubschrauberrundflüge seien ja grundsätzlich in Ordnung, aber nicht am Sonntag. „Ich darf nachmittags nicht mähen, und dort wird stundenlang geflogen“, ärgerte er sich.

„Wir werden das mit einfließen lassen in unsere Gespräche“, entgegnete Bürgermeister Harald Grahovac (SPD). „Aber wir werden als Gemeinde kaum Einfluss haben. Wir sind nicht die Genehmigungsbehörde. Und wenn diese das genehmigt, wird das auch so bleiben.“

Als zuständige Luftfahrtbehörde fungiert die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel. Dort sei zwar noch kein Antrag für Hubschrauberrundflüge in Rosdorf an besagtem Aprilwochenende eingegangen, sagt Leiter Bernd Mühlnickel. Dafür habe man aber bereits die Beschwerde eines Bürgers zu der diesjährigen Veranstaltung auf dem Schreibtisch liegen. Das sei neu, so Mühlnickel. In der Vergangenheit habe es das nicht gegeben.

Immer professionell und konsequent

Was bei der Genehmigung solcher Rundflüge berücksichtigt werden muss, erklärt Mühlnickel so: „Im Wesentlichen sind dies ordnungsrechtliche Aspekte sowie naturschutzfachliche Belange, die mit den zuständigen Ordnungs- und Naturschutzbehörden abgestimmt werden.“ In Rosdorf seien in der Vergangenheit diverse Auflagen gemacht worden.

So hätten beispielsweise Wohn- oder Naturschutzgebiete gar nicht oder allenfalls in einer bestimmten Mindestflughöhe passiert werden dürfen.

Diese Auflagen seien „immer sehr professionell und konsequent zur allgemeinen Zufriedenheit“ eingehalten worden. Das sagt auch Benjamin Dannenberg, Geschäftsführer der Firma Helijet Flightservices in Göttingen und Anbieter der Hubschrauberrundflüge in Rosdorf: „Wir versuchen, eine Belästigung der Anrainer bei Rundflügen immer auf ein Minimum zu reduzieren.

Gefährdung der Bevölkerung durch Start und Landung ausgeschlossen

Daher sind auch im Falle der Rosa die An- und Abflugrouten (…) so gewählt, dass weder Naturschutzgebiete noch Wohngebiete überflogen werden.“ Der An- und Abflug erfolge vom Gelände neben Holzland Hasselbach in Richtung alte Ziegelei und Postverteilerzentrum, so dass lediglich Industriegebiet bei Start und Landung überflogen werde. Damit sei eine Gefährdung der Bevölkerung durch Start und Landung ausgeschlossen.

Auch der Ortsrat Rosdorf befasste sich kürzlich mit dem Thema. Man sehe sich allerdings außerstande, dem Veranstalter Auflagen zu erteilen, sagt Ortsbürgermeister Gerhard Winter (CDU). Außerdem seien die Flüge „bei den Bürgern sehr begehrt“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frühjahrssaison-Start
Bauen Nistkästen: Ulrike Schlichtherle (Firma Bantumak Holzbau) und Thomas Rossow (Firma Dach-24).

Seit 25 Jahren feiert die Firma Hasselbach Hausmessen. In den vergangenen Jahren seien es immer um die 6000 Besucher, die Veranstalterin Birgitt Witter-Wirsam und die 30 ausstellenden Firmen, Institutionen und Vereine gezählt haben. Auch an diesem Wochenende sei die Resonanz mit 6000 Besuchern sehr gut.

mehr
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt