Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Schneeregen

Navigation:
Rückwärts in riesige Baugrube im Stumpfebiel in Göttingen

Busse für 50 Minuten umgeleitet Rückwärts in riesige Baugrube im Stumpfebiel in Göttingen

Der Fahrer einer BMW-Limousine aus Köln hat am Mittwochmittag den Westteil des Göttinger Stadtbusrings lahmgelegt. Der Mann brachte es fertig, eine riesige Baugrube im Stumpfebiel zu übersehen und seinen Wagen rückwärts in die Grube hineinzusteuern. Der BMW setzte hinten auf und konnte mit eigener Kraft nicht mehr aus der Baugrube gefahren werden.

Voriger Artikel
Landkreis Göttingen: 500 000 Euro für barrierefreie Schulen
Nächster Artikel
Geschwister Shaqiri: Drohung der Göttinger Ausländerbehörde?

Aufgesetzt: Hier kann nur noch ein Abschleppwagen helfen.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. In der Folge kamen im Stumpfebiel weder Autos noch Busse mehr durch. Die Göttinger Verkehrsbetriebe leiteten ihre Fahrzeuge um die blockierte Stelle um und informierten die wartenden Fahrgäste an den Haltestellen. Nach etwa 50 Minuten hatte ein Abschleppwagen das havarierte Fahrzeug befreit, der Verkehr konnte wieder normal laufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt