Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Rund 35 Rechtsextremisten wollen in Friedland demonstrieren

Nazi-Aufmarsch gestoppt Rund 35 Rechtsextremisten wollen in Friedland demonstrieren

Die Polizei hat am Freitag einen Aufmarsch von rund 35 Rechtsextremisten in Friedland aufgelöst. Die Teilnehmer der nicht angemeldeten Demonstration wurden in Gewahrsam genommen. An einer linken Gegendemonstration nahmen rund 80 Menschen teil.

Voriger Artikel
Blutbuche im Waldweg gefällt
Nächster Artikel
21-jährige Frau stirbt auf B 241

In Gewahrsam: Rund 35 Neo-Nazis kommen nach Friedland.

Quelle: PH

Mit einem massiven Polizeiaufgebot hat die Polizei gestern am Freitag, 1. Mai,  gegen 15 Uhr einen spontanen Demonstrationszug von Rechtsextremisten in der Heimkehrerstraße gestoppt. Die Beamten nahmen die rund 35 Anhänger der rechten Szene, die aus Hannover, Hildesheim, Northeim, dem Eichsfeldkreis und Göttingen stammen, in Gewahrsam und und leiteten Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Versammlungsrecht ein. Mehrere Rechtsextremisten wurden von der Polizei zur „erkennungsdienstlichen Behandlung mit anschließendem Verhinderungsgewahrsam“ nach Göttingen gebracht.

Die Polizei, die mit Einsatzkräften in Friedland in Bereitschaft lag, hatte schon auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Nähe des Lagers Friedland verhindert, dass sich die Demonstranten in Bewegung setzten und Transparente und Fahnen entrollten. Aufklärungskräfte der Polizei waren bereits gegen 14.30 Uhr auf der Autobahn 7 auf die in mehreren Autos nach Süden fahrende Gruppe aufmerksam geworden. Gerüchte, dass Neo-Nazi-Funktionär Thorsten Heise an dem Aufmarsch beteiligt gewesen ist, dementierte Polizeisprecherin Jasmin Kaatz gestern Abend auf Anfrage. Die Demo in Friedland war eine von mehreren Ausweichveranstaltungen der Rechten in Niedersachsen, nachdem eine Neonazi-Demo in Hannover verboten worden war.

Noch während die Rechtsextremisten auf ihren Abtransport nach Göttingen warteten, kam es zu einer linken Gegendemonstration mit rund 80 Teilnehmern. Zu Zwischenfällen kam es nicht.

Von Michael Brakemeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt