Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Samtgemeinde Dransfeld: Wolfgang Wiedemann geht in Ruhestand

Rathaus verlassen Samtgemeinde Dransfeld: Wolfgang Wiedemann geht in Ruhestand

Der stellvertretende Chef in der Samtgemeindeverwaltung, Wolfgang Wiedemann, hat das Dransfelder Rathaus verlassen und ist in den vorzeitigen Ruhestand gegangen. Der 63-jährige gebürtige Northeimer hat 47 Berufsjahre hinter sich. Seit Dezember 1990 arbeitete er in der Samtgemeindeverwaltung.

Voriger Artikel
Universität des dritten Lebensalters: Klaus Düwel sucht Nachfolger
Nächster Artikel
Jühnde: Rat gegen Privatisierung der Trinkwasserversorgung

Abschied nach 47 Dienstjahren: Wolfgang Wiedemann.

Quelle: Hinzmann

Dransfeld. Am Freitag wurde Wiedemannn von Samtgemeindebürgermeister Thomas Galla (CDU) in den Ruhestand verabschiedet.

Wiedemann wurde 1949 in Northeim geboren, machte seinen Realschulabschluss in Weende und begann 1966 eine Verwaltungslehre beim Landkreis Göttingen. Nach einem Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt wurde er 1971 zum Kreisinspektor ernannt. In der Kreisverwaltung war Wiedemann im Planungs- und Kreisentwicklungsamt sowie im Bauverwaltungsamt als stellvertretender Amtsleiter beschäftigt.

1990 wurde Wiedemann zur Samtgemeinde Dransfeld abgeordnet. 1991 wurde er Hauptamtsleiter und stellvertretender Samtgemeindedirektor. Lange Jahre leitete er den Fachbereich Finanzen, Schulen und Soziales.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt