Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Samtgemeinde Dransfeld erwägt Einheitsgemeinde

Bisher kein Protest Samtgemeinde Dransfeld erwägt Einheitsgemeinde

In der Samtgemeinde Dransfeld wird ernsthaft darüber nachgedacht, eine Einheitsgemeinde zu gründen. Das berichtete Jan-Thomas Geyer (CDU) dem Stadtrat. Bei einer Versammlung mit den Bürgermeistern habe es von Seiten Niemetals und Jühndes „keinen grundsätzlichen Widerstand“ gegeben. Scheden wolle die Bürger befragen und dann im Gemeinderat eine Entscheidung fällen.

Dransfelds Bürgermeister Rolf Tobien (SPD) sprach sich für eine Fusion aus. Für die Bürger sei selbst 27 Jahre nach der Gebietsreform unklar, wie die Verantwortlichkeiten zwischen Samtgemeinde und den Mitgliedsgemeinden verteilt seien. Ein starker Anreiz für die Fusion sei, dass das Land 75 Prozent der Schulden übernehmen werde. Dransfeld könne so das Defizit von heute acht Millionen auf zwei Millionen verringern. Die restlichen Schulden müsse die Einheitsgemeinde dann innerhalb von sechs Jahren abbauen. „Das Land lässt sich die Haushalte jeweils vorlegen“, ergänzte Geyer.

Der Vertreter der Verwaltung, Dirk Aue, deutete an, dass das Land für die kommenden Jahre eine Gebietsreform plane. Dann würde Dransfeld wahrscheinlich sowieso eine Einheitsgemeinde, allerdings ohne dass es die Zuschüsse gebe. Mitgliedsgemeinden, die die Fusion jetzt „verbockten“, müssten sich dann die „Hammelbeine langziehen“ lassen, so Aue.

„Das Land verlangt von uns bis Sommer 2010 eine Entscheidung“, erklärte Christdemokrat Geyer. Die Fusion sei bis 2011 umzusetzen. Volker Muth (SPD) machte darauf aufmerksam, dass es in den Mitgliedsgemeinden Bedenken gibt. Sie fürchteten, an Einfluss auf die politische Willensbildung zu verlieren.

Von Gerald Kräft

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fusionsdebatte

Eine vom Land bei Fusionen in Aussicht gestellte „Hochzeitsprämie“ bringt althergebrachte Kreis- und Gemeindegrenzen in Südniedersachsen in Bewegung. Der Landkreis Holzminden will plötzlich mit dem Nachbarkreis Northeim fusionieren. Northeims Landrat Michael Wickmann (SPD) kann sich das vorstellen. Noch im Dezember soll ein Gutachten zum Vorhaben in Auftrag gegeben werden.

mehr
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt