Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schneiden, falten kleben

Anleitung Schneiden, falten kleben

Voriger Artikel
Neuer Funkmast auf Gaußturm
Nächster Artikel
Sieht kompliziert aus, ist aber ganz einfach

Zunächst benötigt man (farbiges) Bastelpapier, eine Schere, Flüssigklebstoff, Geodreieck oder Lineal und einen Stift. Aus dem Papier sieben gleichgroße Quadrate ausschneiden. Die Größe der Quadrate ist je nach der gewünschten Größe des Sterns frei wählbar.
Ein Quadrat einmal entlang der Diagonalachse falten. Das entstandene Dreieck noch einmal in der Mitte falten. Die halbgeschlossene Seite des Dreicks parallel zur längsten Seite bis kurz vor das Ende des Papiers einschneiden. In gleichmäßigen Abständen drei Schnitte machen.
Das Papier wieder aufklappen. Die beiden inneren Ecken zueinander biegen und aufeinander kleben. Das Blatt umdrehen, die nächsten beiden Ecken zueinander (also jetzt in die entgegengesetzte Richtung) biegen und aufeinander kleben. Das ganze noch zweimal wiederholen, bis alle Ecken verklebt sind. Das erste der sieben Sternsegmente ist fertig. Am Ende alle sieben Teile sternförmig anordnen und in der Mitte zusammenkleben. Außerdem jedes Segment mittig mit den jeweiligen Nachbarn verkleben. Fertig ist der Papierstern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stern-Basteln

„Der erste Strohstern meines Lebens“, berichtet Gerhard Diehl stolz und präsentiert den Umstehenden sein selbstgebasteltes Werk. An den Tischen im Raum wird noch fleißig weiter ausgeschnitten und geklebt. Stroh- und Papiersterne basteln Kinder und Erwachsene in der Grundschule Rosdorf, wo das örtliche Bündnis für Familie jeden Mittwoch von 15.30 bis 18 Uhr das öffentliche „Spielcafé Laterna Magica“ herrichtet.

mehr
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt