Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schrauben und tunen für den Sieg

Achtes Bobbycar-Rennen Schrauben und tunen für den Sieg

Wenn der örtliche Verein Flohzirkus ruft, sind fast alle dabei. Am Sonnabend wurde der Jägerberg in Obernjesa wieder zur Rennpiste. Zum nunmehr achten Mal ging es beim Bobbycar-Rennen um Zeit und Geschicklichkeit auf den kleinen Renngefährten. Und um die Familienehre, wie etwa für die Familien Schulze und Bauer.

Voriger Artikel
6000 Kilometer Umweg: Mit 38 PS über die Alpen
Nächster Artikel
Don’s Hubraum-Parade

Safetycar-Phase: Frank Zingrebe führt den großen Tross der kleinen Rennfahrer an.

Quelle: Heller

Obernjesa. Schon ein paar Jahre seien sie mit dabei, sagt Andreas Schulze, der zuvor die Rennmaschinen zum Beispiel mit Kugellagern oder Lenkstangenverlängerung versehen hat. „Und natürlich wird auf der Strecke vor dem Rennen trainiert“, verrät er.

Am Nachmittag versuchen die kleinen Piloten auf den Spiel-Flitzern möglichst schnell ins Ziel zu kommen und dabei möglichst nicht in den Strohballen zu landen. In den Pausen zwischen den Läufen führt Frank Zingrebe, Vize-Vorsitzender des veranstaltenden Vereins Flohzirkus eine
Safetycar-Phase an und rollert mit den Kindern im Schlepptau den Hang hinab.

Am Abend sind dann die Erwachsenen an der Reihe. Sie treten mindestens genauso ehrgeizig an, wie die jungen Fahrer. Den Sieg im Blick wird da am Renngerät geschraubt, gebastelt und getunt, was die Heimwerker-Ehre hergibt. „Hier ist kein Bobbycar im Originalzustand“, bestätigt Zingrebe und freut sich, was aus der einstigen „Schnapsidee“ geworden ist – ein Fest für die ganze Familie.

Die Sieger 2012 sind: Leon Kind (Altersklasse ein bis drei Jahre), Luke Mandelt (vier bis sechs Jahre), Marla Drewes und zeitgleich Marcius Schulz (sieben bis zehn Jahre), Eva-Lotte Zingrebe (elf bis 16 Jahre) und Dave Bauer (17 bis 99 Jahre).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bobbycars und Seifenkisten

Das sechste Bobbycar- und Seifenkistenrennen hat am Wochenende Hobby-Rennfahrer nach Krebeck gelockt. Nicht nur Kinder, auch Erwachsene heizten auf den kleinen Plastikautos die Straße hinunter – und erreichten dabei atemberaubende Geschwindigkeiten.

mehr
Von Redakteur Britta Eichner-Ramm

Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt