Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Schrecklicher Unfall in „Hölle“ fordert Todesopfer

Autokollision Schrecklicher Unfall in „Hölle“ fordert Todesopfer

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagmorgen auf der extrem kurvigen Bundesstraße 446 im Waldstück „Hölle“ sind gestern fünf Menschen zum Teil schwer verletzt worden, darunter zwei sechs und zehn Jahre alte Jungen. Die Mutter der Kinder erlag ihren Verletzungen.

Videobericht zum Unfall

Voriger Artikel
Dörfer wollen ihren Wald nicht aus der Hand geben
Nächster Artikel
Musikschüler zeigen ihr Können vor Jury

Schrecklicher Unfall: Mit ihrem Auto sind eine Mutter und ihre Kinder mit dem Transporter des Arbeiter-Samariter-Bundes kollidiert.

Quelle: Raabe

Der Unfall ereignete sich gegen 7.30 Uhr. Die 41-Jährige aus Bovenden hatte in einer Linkskurve auf regennasser Fahrbahn die Gewalt über ihren Dacia verloren und war auf den Gegenfahrstreifen geraten, wo der Kleinwagen frontal mit einem Krankentransportfahrzeug des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) kollidierte. Der 63 Jahre alte Fahrer hatte vergeblich versucht, noch auszuweichen. Er und zwei 74 Jahre alte Insassen wurden durch den Aufprall ebenfalls verletzt.

An den Fahrzeugen entstand Totalschaden, den die Polizei mit rund 18 000 Euro beziffert. Die Bundesstraße war bis gegen 11.20 Uhr gesperrt.

Videobericht zum Unfall

Von Jürgen Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt