Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Schulumzug: Endlich Toiletten in der Nähe

Schule am Tannenberg und Hainbundschule Schulumzug: Endlich Toiletten in der Nähe

Die Grundschulklasse der Hainbundschule zieht gemeinsam mit zwei Klassen der benachbarten Tannenberg-Schule für geistig behinderte Kinder in ihre neuen Räume an der ebenfalls neuen Weender Festhalle.

Voriger Artikel
Sternkino: Von innen hui, von außen pfui
Nächster Artikel
Pro! Mensch, nicht Maschine

Wohin mit dem großen Elefantenbild?: Einzug der Tannenberg-Klasse 3c in ihr künftiges Klassenzimmer.

Quelle: Hinzmann

Ein wenig stöhnend schleppt Kaja einen Stapel mit Hefter, Federmappe und einer Ablagebox durch den hallenden Flur. Es riecht frisch und neu, an der Wand lehnen zugesägte Schrankteile, irgendwo wird gebohrt. In einigen Ecken herrscht noch Baustellen-Flair. Trotzdem freuen sich Kaja und die anderen Kinder aus der 3a der Hainbundschule sehr über ihren neuen Klassenraum.

Es ist ein großer Neubau: mit einem Saal für die Weender, in dem die Kinder auch Mittag essen werden, mit einem Hort und mit fünf zusätzlichen Klassenräumen, auf die vor allem die beengte Tannenberg-Schule seit vielen Jahren wartet. Etwa 4,75 Millionen Euro werden Abriss der alten Festhalle und Neubau kosten (Tageblatt berichtete). Ein Großteil wird über das Konjunkturpaket II finanziert, die Stadt Göttingen trägt etwa 1,1 Millionen Euro.

Große Fenster, verbindende Gruppenräume mit Glastüren und Küchenzeile: Hell und funktional sind die neuen Räume in dem Haus mit hohem Energiestandard gestaltet. Das fällt auch den Kindern auf. „Da kann man gut raus gucken und sogar raus gehen“, hat Theo aus der 3a im ebenerdigen Trakt festgestellt. Sebastian aus der 4c wundert sich allerdings, dass die Fenster im ersten Stock keine Griffe zum öffnen haben – dafür hat der Neubau ein ausgeklügeltes Lüftungssystem. Die sieben Kinder aus der Tannenberg-Klasse 4c haben mit ihren Lehrern und Erziehern ihren neuen Raum gestern erst einmal genau ausgemessen – ein Praxisbeitrag zum Sachkundeunterricht. Sie ziehen erst etwas später um, bereitet das aber schon vor.

Denn die Kinder helfen alle mit, ihre neuen Räume zu beziehen. Auch ihr Tische haben die Schüler der Kooperationsklasse 3a der Hainbundschule gestern durch die Flure getragen. „Das macht Spaß“, sagt Mara und freut sich.„Das ist anstrengend, aber mal was anderes“, sagt sie. Die 3c nebenan hat es schon geschafft, sitzt das erste Mal im Sitzkreis auf einem neuen Teppich und Leon schwärmt von den neuen Toiletten gleich nebenan. Bisher mussten die Kinder bei jedem Wind und Wetter zur Toilette über den Schulhof gehen. Auch Jan aus der 2d im ersten Stock findet „die Toiletten am besten“, während sein Erzieher Carsten Diedrich besonders auf die kleine Küche mit Backofen hinweist – für den Kochunterricht der Schüler.

Von Ulrich Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt