Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Schwerer Unfall bei Hann. Münden: Bus mit Schülern verunglückt

Fahrer und Schüler eingeklemmt Schwerer Unfall bei Hann. Münden: Bus mit Schülern verunglückt

Ein Linienbus mit Schülern ist am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 496 zwischen Hann. Münden und Staufenberg von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Der Fahrer und ein Schüler wurden eingeklemmt und schwer verletzt. 

Voriger Artikel
Neubau des Festen Hauses: 220 Bäume fallen
Nächster Artikel
Hochwasser: Sandweg in Göttingen ist wieder frei

Unfall auf B 496 bei Hann. Münden: Fahrer und mitfahrender Schüler eines umgekippten Linienbusses wurde eingeklemmt und schwer verletzt.

Quelle: Hinzmann

Hann. Münden/Göttingen. Vier weitere Schüler wurden leicht verletzt. Der Bus war gegen 8.45 Uhr auf der B 496 in den Spitzkehren talabwärts von der nassen Straße abgekommen und die Böschung hinuntergerauscht. In den Bäume des angrenzenden Waldes kam er zum Stehen und kippte um.

Der 49-jährige Busfahrer und ein Schüler wurden dabei eingeklemmt und schwer verletzt . Die Feuerwehr befreite die beiden. Derzeit werden alle sechs Verletzten im Krankanhaus behandelt. Nach Angaben der Polizei Göttingen schwebt keiner in Lebensgefahr.

Der Linienbus war mit fünf Fahrschülern im Alter zwischen 17 und 18 Jahren besetzt.

Die Unfallursache ist laut Polizei bislang unklar. Der Linienbus wurde beschlagnahmt und soll technisch untersucht werden. Die Fahrbahn war wegen der Räumungsarbeiten voll gesperrt.

Ein Linienbus mit Schülern an Bord ist am Dienstagmorgen auf der B 496 bei Hann. Münden umgekippt. Der Fahrer und ein Schüler wurden schwer verletzt eingeklemmt und durch die Feuerwehr befreit. © Hinzmann.

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt