Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Segelflugsaison in der Region beginnt am Karfreitag

Physik im fliegenden Klassenzimmer Segelflugsaison in der Region beginnt am Karfreitag

Den Wohnort einmal von oben ansehen oder den Brocken aus der Vogelperspektive betrachten – das ist ab Ostern wieder möglich. Wenn das Wetter mitspielt, beginnt am Karfreitag die Flugsaison in der Region. Auf dem Flugplatz Göttingen bei Heiligenstadt, auf dem Sultmer Berg bei Northeim und auf dem Burgberg Witzenhausen laufen zurzeit die letzten Vorbereitungen.

Voriger Artikel
Regenwassergebühr soll Haushaltslöcher stopfen
Nächster Artikel
Debatte um Bauplätze im Westen von Lemshausen

Starthilfe: Segelflugzeug des Luftsportvereins Göttingen auf dem Flugplatz Witzenhausen im Schlepptau.

Quelle: Hinzmann

Göttingen / Northeim / Witzenhausen. „Ein Wochenendausflug lohnt sich immer, gutes Wetter vorausgesetzt“, sagt der Vorsitzende des  Luftsportvereins (LSV) Göttingen, Urs Rosenow . An Wochenenden und Feiertagen herrsche auf dem Flugplatz reger Flug- und Schulbetrieb. Die Schulung sei mit Startwinde, aber auch im Flugzeugschlepp, mit Motorsegler oder im Ultraleichtflugzeug möglich.

Anfang Mai wird ein einwöchiger Lehrgang im Rahmen des Schulprojekts „Das fliegende Klassenzimmer“ mit der Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Groß Schneen organisiert. Die Kooperation der Schule mit dem DLR-School-Lab und der Luftsportvereinigung Göttingen macht möglich, dass zwölf Schüler den Physikunterricht anders erleben. Wie bei den anderen Vereinen sind beim LSV Göttingen-Heilbad Heiligenstadt auf Anfrage auch Schnupperflüge möglich.

Einen schleppfähigen Motorsegler hat der LSV Northeim gekauft. Gerade ist er aus Österreich überführt worden, über Ostern soll der Flieger zum ersten Mal zum Einsatz kommen, sagt Fluglehrer Klaus Cohnert. Damit könne nicht nur die Motorseglerschulung angeboten werden. Auch die Streckenflüge könnten früher am Tage beginnen: Der Pilot könne sich im Gegensatz zum Windenstart in die beginnende Thermik schleppen lassen.

Nachdem im Winter die Flugzeuge gewartet wurden und durch die Jahresnachprüfung, den „Luftfahrt-Tüv“, gekommen sind, wird auch beim LSV Witzenhausen zu Ostern die Segelflugsaison eingeläutet. Zum Saisonstart bietet der Verein einen Segelflug-Schnupperkurs für Interessierte ab 14 Jahren an. Die Jugendlichen können aktiv am Flugbetrieb teilnehmen und auch selbst fünf Starts mit Fluglehrer im Doppelsitzer-Segelflugzeug absolvieren.

Infos über die drei Flugvereine und ihre Angebote im Internet unter lsv-goettingen.de, segelflug-northeim.de und lsv-witzenhausen.de.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt